Home > Events > Uraufführung von Olmis “Terra Madre” bei der Berlinale

Uraufführung von Olmis “Terra Madre” bei der Berlinale

 

logo foodonfilm Uraufführung von Olmis Terra Madre bei der BerlinaleErmanno Olmi, einer der großen Altmeister des italienischen Films, hat seinen ersten großen Dokumentarfilm fertig gestellt: “Terra Madre” (Mutter Erde). Das knapp 80 Minuten lange Werk ist 2006 und 2008 bei “Terra Madre”, den von Slow Food organisierten Welttreffen von jeweils 6.000 Bauern, Lebensmittelhandwerkern und Köchen in Turin entstanden. Olmi hat die farbenfrohen Begegnungen von Menschen aus 153 Ländern nicht nur aufgezeichnet sondern hat einzelne Teilnehmer in ihre Heimatländer begleitetet und dokumentiert, wie sie dort leben und arbeiten.  M.P. dazu: Fime über das Essen, sind nicht so gut, wie das Essen & Trinken selbst.Die Uraufführung des Filmes findet in Anwesenheit des Regisseurs und von Slow-Food-Präsident Carlo Petrini sowie der Vizepräsidentin Alice Waters, die auch der Jury der Internationalen Filmfestspiele angehört, am 6. Februar im Rahmen der Berlinale statt. Der Film wird außerdem am 12. Februar im Kulinarischen Kino der Berlinale gezeigt; im Vorprogramm: “Pasta Connection”, ein Film über die Tradition der Nudelherstellung in Kampanien, den Studenten der Slow-Food-Universität Pollenzo unter Anleitung von Michael Ballhaus produziert haben.

 

5. Februar 19:30 Uhr Cinemaxx 9 – Pressevorführung TERRA  MADRE  

6. Februar 15:00 Uhr Pressecenter Hyatt – Pressekonferenz mit Ermanno Olmi und  Carlo Petrini 

?6. Februar  21:45 Uhr Cinema Paris, Ku’damm/Uhlandstraße -  Premiere TERRA  MADRE mit anschließendem Q&A mit Ermanno Olmi und Carlo Petrini 

7. Februar 22:30 Uhr “Babylon” am Rosa-Lusemburg-Platz: Weitere Aufführung TERRA MADRE  

12. Februar 19:30 Kulinarisches Kino – TERRA MADRE mit Carlo  Petrini 

[ad#breit] 

 


Ich möchte diesen Artikel:
Teilen

KategorienEvents Tags: , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks