Home > Wein & Co. > Riecine 2015 – Zauber der Toskana

Riecine 2015 – Zauber der Toskana

Riecine wurde Anfang der 1970er Jahre gegründet, Die Produktionspalette liest sich wie eine Deklination der toskanischen Spitzenrebsorte mit dem Chianti Classico, dem IGT Toscana La Gioia, einem tiefgründigen und kraftvollen Wein und Synthese der besten Trauben eines jeden Jahrgangs und dem 2010 erstmals vinifizierten Riecine di Riecine als Ausdruck der gleichnamigen ältesten Lage des Betriebs, auf der 45 Jahre alte Rebstöcke gleich unterhalb des Weinkellers wachsen. Zum Gut gehören 21 Hektar Rebfläche. Seit 2011 ist das Gut im Besitz von Lana Frank. Auf Riecine ist der Sangiovese eine Art absoluter Herrscher. Die drei Rotweine des Gutes – Chianti Classico, Riecine di Riecine und La Gioia – sind drei unterschiedliche Interpretationen dieser Rebsorte, mit der die Rebreihen auf den acht betriebseigenen, kleinen Parzellen auf Höhenlagen zwischen 450 und 600 Metern ü.M. bestockt sind. Das Wetter des Jahres 2015 erlaubte es, die Trauben mit zwei Durchgängen im Weinberg zu ernten. Darauf folgte eine weitere Auslese am Sortiertisch und nur Trauben mit ausgezeichneter Konzentration und seltener Ausgewogenheit zwischen den verschiedenen Komponenten wurden gepresst. Ausdrucksstark, mit feinen Gewürznoten und reintönig – ein verführerischer Chianti Classico des Jahrgangs 2015, einem der besten im Chianti Classico.

Ich möchte diesen Artikel:
Teilen

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks