Home > Food, Medien, News > Sterneleuchten über Dänemark

Sterneleuchten über Dänemark

Der in Kopenhagen vorgestellte Guide Michelin 2018 für Nordeuropa zeichnet 25 dänische Restaurants mit dem begehrten Stern aus – seinen Titel als bestes Restaurant des Landes verteidigt das Geranium mit drei Sternen. Erstmals gingen insgesamt 30 Michelin-Sterne an dänische Restaurants – so viele wie nie zuvor. Damit unterstreicht Dänemark fast fünfzehn Jahre nach der „Erfindung“ der Neuen Nordischen Küche seinen Ruf als eines der innovativsten Ziele für Gourmets weltweit. Bei der von Kennern und Fans mit Spannung erwarteten Verleihung der begehrten Michelin-Sterne gestern im Rathaus von Kopenhagen verliehen die Experten des französischen Gourmetführers insgesamt 30 Sterne an 25 dänische Restaurants. Hinzu kommt ein Michelin-gekröntes Restaurant auf den Færøer-Inseln. Seinen Titel als bestes Restaurant im Königreich und damit seine drei Sterne im neuen „ Michelin Guide Nordic Countries 2018“ verteidigte erneut das Geranium von Starkoch Rasmus Kofoed in Kopenhagen. Nicht nur nach Michelin-Definition ist das Geranium damit ohne Frage „eine Reise wert“. Zwei Michelin-Sterne gingen erstmals an das Kadeau København in der dänischen Hauptstadt ebenso wie an die Restaurants AOC in Kopenhagen und den Henne Kirkeby Kro an der dänischen Nordsee. Neu in der exklusiven Reihe der dänischen Michelin-Restaurants sind das Restaurant Me|Mu in Vejle in Jütland sowie das Jordnær in Gentofte bei Kopenhagen. Insgesamt tragen in diesem Jahr elf Kopenhagener Restaurants einen Michelin-Stern: Relæ, Kong Hans Kælder, Clou, Era Ora, Kokkeriet, Marchal, Studio at The Standard, 108, Jordnær, Formel B und das Kiin Kiin. Der bisherige Sternenträger Den Røde Cottage in Klampenborg bei Kopenhagen gab seinen Michelin-Stern Ende vergangenen Jahre nach einem Eigentümerwechsel zurück. Aarhus, Dänemarks zweitgrößte Stadt und Europäische Kulturhauptstadt 2017, freut sich über vier Sternerestaurants: Das Restaurant Frederikshøj, Substans, Gastronomé und Domestic erhalten je einen Michelin-Stern. Abgerundet wird die aktuelle Liste der dänischen Michelin-Restaurants von fünf weiteren Ein-Sterne-Küchen im Kadeau auf der Ostseeinsel Bornholm, im Ti Trin Ned in Fredericia in Jütland sowie im Hotel Frederiksminde in Præstø, der Slotskøkkenet von Schloss Dragsholm sowie dem Søllerød Kro (alle auf Seeland). Verteidigen konnte seinen Michelin-Stern auch das Koks auf den Færøer-Inseln, die der nordische Michelin Guide ebenfalls zu Dänemark zählt.

 

 

www.michelin.dk/om/guide-michelin

Ich möchte diesen Artikel:
Teilen

KategorienFood, Medien, News Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks