Home > Wein & Co. > Markenbotschafter aus Leidenschaft

Markenbotschafter aus Leidenschaft

Seine Leidenschaft zum Beruf machen – für viele ein Traum, für Markus Heinze Realität. Als Markenbotschafter für Glenfiddich begeistert er seit Jahren Whisky-Enthusiasten. Nun ist er seit Januar auch als Markenbotschafter für The Balvenie unterwegs: dem einzigen Single Malt, der noch in fünf traditionellen Handwerksschritten hergestellt wird – „from barley to bottle“. The Balvenie wird hierzulande von Campari Deutschland vertrieben.
„Whisky ist für mich mehr als nur ein Produkt, es ist ein Lebensgefühl“, schwärmt Markus Heinze. Als Markenbotschafter für Glenfiddich kann er bereits seit 2014 genau dieses Lebensgefühl mit den Whisky-Liebhabern und -Neulingen teilen. Seit Januar 2018 ist Markus nun auch das Gesicht für einen weiteren Whisky aus dem Hause William Grant & Sons: The Balvenie. „Ich bin überglücklich, nun auch The Balvenie präsentieren zu dürfen. Die Marke hat schon immer eine besondere Faszination für mich, denn bei The Balvenie ist einfach jedes einzelne, kleine Detail etwas Besonderes. Außergewöhnlich ist auch die Leidenschaft der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die für den Erfolg der Marke stehen und seit Generationen ihr Wissen zum traditionellen Whisky-Handwerk an den Nachwuchs weitergeben“, erklärt Markus. Deshalb ist The Balvenie bis heute der einzige Single Malt, bei dem noch alle fünf Handwerksschritte traditionell durchgeführt werden – vom Anbau des eigenen Getreides, über die firmeneigene Mälzerei und Küferei, bis hin zur Kupferschmiede. Außerdem ist der mit über 50 Arbeitsjahren dienstälteste Malt Master der Branche, David Stewart, der vor einiger Zeit den MBE Orden von Queen Elizabeth II. für seine Verdienste im Bereich des Schottischen Whiskys verliehen bekam, ein Garant für den Erfolg der Destillerie. Trotz langer Erfahrung in der Whisky-Welt ruht sich der neue The Balvenie Markenbotschafter nicht auf seinen Lorbeeren aus: „Ich will immer mein Bestes geben, um den Leuten die Faszination von Whisky näher zu bringen. Daher sehe ich meinen Job als Handwerk, das stetig perfektioniert wird.“ Ganz im Sinne des Handwerks und der Leidenschaft von The Balvenie.

Ich möchte diesen Artikel:
Teilen

KategorienWein & Co. Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks