Archiv

Artikel Tagged ‘Berliner Uhrenmanufaktur’

„Pop into Berlin“

25. August 2017 Keine Kommentare

Im September, Oktober und November eröffnet visitBerlin Pop-up-Restaurants in Köln, Frankfurt und Hamburg. Jeweils eine knappe Woche lang wirbt die Berliner Stadtmarketing-Organisation an angesagten Orten für die vielfältige Gastro-Szene der Hauptstadt. Das temporäre Restaurant in Köln ist die erste Station der Tournee durch die drei deutschen Städte. Ab 2018 tourt „Pop into Berlin“ durch Europa. „Berlin hat gastronomisch weit mehr als Currywurst und Co. zu bieten. Heute steht die deutsche Hauptstadt für eine kreative Küche an außergewöhnlichen Orten“, sagt Christian Tänzler, Sprecher von visitBerlin. „Gleichzeitig ist Berlin das Labor für experimentelle Küche, die Tradition mit internationalen Einflüssen verbindet. Uns freut besonders, dass jeder zweite Berlin-Besucher aus Deutschland kommt. Wir möchten mit dem temporären Konzept der Pop-up-Restaurants ein Stück Berliner Szene-Küche in die deutschen Städte bringen und zum kulinarischen Besuch in der Hauptstadt inspirieren.“ Mehr…

Moritz Grossmann kommt mit ATUM

16. Februar 2017 Keine Kommentare

Die Modelllinie ATUM verkörpert in allen Varianten pure Uhrmacherkunst. Jedes Modell setzt einen speziellen und unverwechselbaren Akzent. Zum Jahresbeginn 2017 präsentiert Grossmann die ATUM Email mit einer extravaganten Zifferblatt-Gestaltung. Das zweiteilige Zifferblatt ist weiß emailliert, die Skalierung und Ziffern sind schwarz gedruckt, die römisch XII ist passend zum Armband königsblau gedruckt. Emaillierte Zifferblätter wurden für wertvolle Taschenuhren verwendet und kommen bei Armbanduhren höchst selten zum Einsatz. Kenner schätzen den einzigartigen Oberflächenglanz von Email, der durch keine Lackierung imitiert werden kann. Mehr…

Zeit & Wein 2014 im Kempinski Hotel Bristol

29. August 2014 Keine Kommentare

14„Die Zeit war reif“  – Wieder kam Zeit und kam auch Wein.  Die nun schon legendäre Veranstaltung der Berliner Askania AG, die in diesem Jahr zum 10. Male stattfand, lockte wieder viel  Berliner Prominenz, Fans und Freunde der Berliner Uhrenschmiede ins Berliner Kempinskis Hotel am Kudamm. Die Erzeugung eines guten Weines hat viel mit der Fertigung einer schönen Uhr zu tun: Man braucht Zeit und Geduld, so das Motto des Abends zur Präsentation der Quadriga 2014. Der Vorstandsvorsitzende der Askania AG, Leonhard R. Müller betonte, dass die „Quadriga 2014“ nicht nur ästhetisch etwas Besonderes sei, denn mit dem handgefertigten Duograph (limitiert auf 143 Stück), der aktuellen Hauptstadtuhr, sei man zuverlässig auf der Höhe der Zeit. Mehr…

Uhrenmuseum in La-Chaux-de-Fonds hat 40-jähriges Jubiläum

10. April 2014 Keine Kommentare

Uhrenmuseum in der UNESCO-Welterbe-Stadt La-Chaux-de-Fonds 40-jähriges JubiläumEinen umfassenden Einblick in die verschiedenen Epochen der Uhrenindustrie und die Geschichte der Zeitmessung gibt das internationale Uhrenmuseum in La-Chaux-de-Fonds. Das überwiegend unterirdische, preisgekrönte Gebäude ist mit rund 4000 Exponaten das größte auf Uhren spezialisierte Museum der Welt. In kugelförmigen Vitrinen, die aus dem Boden zu wachsen scheinen, glänzen dort Luxusobjekte zum Träumen, edle Chronometer, Taschenuhren mit Tourbillon, Standuhren, Wecker – Zeitmesser in allen Variationen. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Bauwerkes zeigt eine aktuelle Sonderausstellung unter dem Motto „Time sweet Time“ mit 40 Stationen eindrucksvoll die Verbindung von Kunst, Technik und Erfindergeist (bis 11. Januar 2015). Mehr…

Hollywood-Star adelt Askania

5. Februar 2014 Keine Kommentare

Askania Award 2014/ Es gibt eine der limitierten QUADRIGA 2010 ArmbanduhrenSeit sechs Jahren gilt der Askania Award als der Filmpreis im Vorfeld der Berlinale,  er wurde in diesem Jahr im Kempinski Hotel Bristol an das künstlerisches Ausnahme-Talent Armin Müller-Stahl verliehen. Neben einer beeindruckenden Schauspielkarriere in Deutschland, Europa und Hollywood ist er ebenso erfolgreich als Musiker, Maler und Schriftsteller. Dieser Preisträger 2014 brachte einen Hauch Hollywood  mit und adelte damit den  Veranstalter, die Laudatio für ihn hielt Schauspieler Ben Becker. Müller-Stahl in seiner Erwiderung darauf: „Ich habe nicht nur viel über mich erfahren, sondern auch viel über dich!“ Mehr…

Askania Award 2013 für Ben Becker und Aylin Tezel

6. Februar 2013 Keine Kommentare

Er gehört mittlerweile zur Berlinale wie die Filmfestspiele selbst: Der Askania Award, der bereits zum sechsten Mal verliehen wurde. Berlins einzige Uhrenmanufaktur würdigt mit dieser Auszeichnung jährlich im Vorfeld der Berlinale das cineastische Schaffen großer Künstler. Die Preisträger in diesem Jahr sind Ben Becker und Aylin Tezel. Ben Becker erhält den Askania Film Award für seine schauspielerischen Leistungen in Filmen wie „Habermann“, „Sass“ oder „Ein ganz gewöhnlicher Jude“. Der Askania Shooting Star Award geht an Aylin Tezel, die das Publikum mit ihren Darstellungen in „Am Himmel der Tag“, „3Zimmer/Küche/Bad“ sowie als „Aschenputtel“ überzeugte. Becker und Tezel folgen damit auf Armin Rohde und Rosalie Thomass (2012), Natalia Wörner und Paula Kalenberg (2011), Sönke Wortmann und David Kross (2010), Nadja Tiller und Walter Giller (2009) sowie Artur Brauner (2008), die in den vorausgegangenen Jahren mit dem Askania Award geehrt wurden.  Mehr…

Berliner Uhrenmanufaktur eröffnete Lounge Askania & Friends am Flughafen Tegel

10. Oktober 2012 Keine Kommentare

Gestern eröffnete Leonhard R. Müller, Vorstandsvorsitzender der Askania Uhren AG –  machte damit aus der Not eine Tugend. Weil er die geplanten Läden im neuen Hauptstadt-Airport BER in Schönefeld wegen der Terminabsage nicht eröffnen kann – die Lounge Askania & Friends im Terminal A am Flughafen Tegel. Bis zur Inbetriebnahme des neuen Flughafens in Schönefeld erhält Berlins einzige Uhrenmanufaktur mit der Lounge eine weitere Gelegenheit, sich den Flugreisenden in Tegel zu präsentieren und ihr Geschäft weiter voranzutreiben.  Die Lounge ist täglich von 7 bis 21 Uhr für alle Gäste des Flughafens Tegel geöffnet. Mehr…

Askania Quadriga 2012 – ultimativer Link fürs Handgelenk

7. September 2012 Keine Kommentare

Am gestrigen Abend präsentierte Leonhard R. Müller, Vorstandsvorsitzender der Askania Uhren AG, die aktuelle Jahrgangsuhr aus der Quadriga-Reihe erstmals der Öffentlichkeit. Traditionell ist diese Sonderedition limitiert auf die Anzahl der Unternehmensjahre der Askania Uhrenmanufaktur, die nunmehr seit 141 Jahren in Berlin-Friedenau besteht. In diesem Jahr gibt es aufgrund des exklusiven und neuwertigen Glashütte-Werkes aus den siebziger Jahren, das verbaut wurde, nur 100 Stück der Quadriga 2012. Schon zum achten Mal lud der Chef der einzigen Uhrenmanufaktur Berlins Freunde, Geschäftspartner und Prominenz aus Film und Fernsehen zur jährlichen Vorstellung der Quadriga auf die Zeit & Wein ein. Mehr…

5. Askania Film & Shooting Star Award 2012

9. Februar 2012 Keine Kommentare

Der 5. Askania Film Award wurde im Rahmen einer von rbb-Reporter Ulli Zelle moderierten Gala im Chamäleon Varieté in den Berliner Hackeschen Höfen gefeiert. Das Jubiläum war für die gleichnamige Berliner Uhrenmanufaktur Anlass genug, neben Nachwuchs-Schauspielerin Rosalie Thomass (24) – erhielt den Askania Shooting Star Award – auch Armin Rohde (56)- erhielt den Askania Award – auszuzeichnen, einen meiner besten Freunde, so Askania-Chef Leonhard R. Müller, der die kostbaren Preise überreichte. Mit dabei waren u.a. auch Dieter Hallervorden, Karoline Schuch sowie Regisseur und Drehbuchautor Michael Gutmann und viele Berliner Filmsternchen.  In diesem Jahr war man nun erstmalig in den großen Saal des Varietés umgezogen, um der gestiegenen Kartennachfrage zu diesem Event vor der Berlinale  gerecht zuwerden, gekommen waren über 360 Gäste. Mehr…

Askania – Berlins Uhrenmanufaktur feierte bei „Zeit & Wein“ sich und die Quadriga 2011

26. August 2011 Keine Kommentare

Askania blickt auf eine 140 Jahre Firmengeschichte zurück. Anlass genug –  dies würdig zu feiern. Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten war die Präsentation der neuen Jahrgangsuhr Quadriga 2011, die in Anlehnung an die Anzahl der Traditionsjahre auf 140 Stück limitiert wurde. Im Rahmen einer exklusiven Festveranstaltung – mit nächtlichen Blick auf das Brandenburger Tor – wurde von Leonhard R. Müller, Vorstandsvorsitzender der Askania Uhren AG, die Uhr – in Anwesenheit von viel Berliner Prominenz –  vorgestellt.   Mehr…

140 Jahre Askania – Zeit & Wein 2011

16. August 2011 Keine Kommentare

Zeit & Wein 2010

In diesem August schreibt Berlins einzige Uhrenmanufaktur Askania 140 Jahre Firmengeschichte. Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten ist die Präsentation der neuen Jahrgangsuhr Quadriga 2011, die in Anlehnung an die Anzahl der Traditionsjahre auf 140 Stück limitiert ist. Im Rahmen der diesjährigen Veranstaltung „Zeit & Wein“, am 25.8.2011, mit Blick auf das Brandenburger Tor wird Leonhard Robert Müller, Vorstandsvorsitzender der Askania Uhren AG, den handgearbeiteten Chronographen erstmals vorstellen. M.P. gratuliert schon mal! Mehr…

Meisterkoch trägt MeisterSinger!

22. Mai 2011 1 Kommentar

Genuss und Entschleunigung gehen Hand in Hand. Deshalb hat MeisterSinger im Jahr 2011 eine Medienpartnerschaft mit dem Koch des Jahrhunderts,  Eckart Witzigmann, initiiert. Witzigmann, dem als erster Nicht-Franzose der Titel Koch des Jahrhunderts verliehen wurde brachte die Sterneküche nach Deutschland. 1979 erhielt sein Restaurant „Aubergine“ als erstes deutsches Restaurant drei Michelin Sterne. Mehr…

Feuer bei Askania

10. März 2011 Keine Kommentare

Aufgrund eines Brandes der Papiercontainer an der Außenwand des Museums wurde der Firmensitz von Askania , insbesondere das Uhren-Museum, schwer beschädigt. Hohe Rauchentwicklung un Folgeschäden aus den Löscharbeiten der Feuerwehr haben die Räume nahezu zerstört.

Askania Zeit & Wein und die Askania-„Goldstücke“ 2011

3. März 2011 Keine Kommentare

Das war 2010

Berlins einzige Uhrenmanufaktur, feiert  in diesem Jahr ihr 140-jähriges Jubiläum.  Anlass genug für die Manufakturisten um Leonhard  Müller die Ausgabe der Quadriga 2011 ausgiebig zu feiern und zu begießen. Zeit & Wein findet in diesem Jahr, am 25. August 2011 am Pariser Platz Nr.1 statt. Wie aus gut unterrichteten Kreisen zu erfahren war, wird es 2011 erstmalig eine Gold-Edition von Askania Uhren geben. Höchste Präzision, Ausgewogenheit, Harmonie und filigrane Raffinesse, dafür stehen die Uhren von Askania. Noch konnte nicht in Erfahrung gebracht werden welcher Wein die Ehre haben wird die” Goldstücke”  zu begießen? M.P. bleibt auf der Spur und wird berichten! Mehr…

Askania Film Awards 2011 – Filmprominenz feierte die Verleihung

11. Februar 2011 Keine Kommentare

Das war 2011

Die ersten Preise der Berlinale 2011 wurden schon mal vergeben: Filmprominenz feierte die Verleihung des Askania Award in den Hackeschen Höfen im Kleinen Festsaal. Die Uhrenträger 2011 sind: Die Schauspielerinnen Natalia Wörner (43), welche mit einem Quadriga-Chronographen ausgezeichnet wurde und Paula Kalenberg (24), die eine Taschenuhr überreicht bekam.  Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre zählen Artur Brauner, Nadja Tiller und Walter Giller, Sönke Wortmann und David Kross. Mehr…

61. Berlinale: Zum Filmfest ins mattone cotto

5. Februar 2011 Keine Kommentare

Vom 10.-20. Februar ist Berlin wieder Hauptstadt des Films. Die Internationalen Filmfestspiele feiern ca. 400 Welt- und Europapremieren mit ca. 15.000 internationalen Fachbesuchern und 200.000 Filmbegeisterten. Das Mattone Cotto, nahe Savignyplatz in der Westcity,  freut sich dieses kulturelle Highlight mit kreativem italienischen Essen zu begleiten.  Mehr…

„ASKANIA Film Award“ und „ASKANIA Shooting Star Award“ 2011

3. Februar 2011 1 Kommentar
Leonhard R. Müller, Vorstandsvorsitzender der Askania AG mit denPreisträgern, Regisseur Sönke Wortmann und Shooting-Star,  Schauspieler David Kross und die Laudatoren Armin Rohde, Gudrun Landgrebe

Das war 2010

Der ASKANIA Award wird am Vorabend der 61. Internationalen Filmfestspiele Berlin, am 08. Februar 2011 im Festsaal der traditionsreichen ASKANIA Uhrenmanufaktur in den Hackeschen Höfen Berlin verliehen. Der Preis geht 2011 an zwei Schauspielerinnen: Natalia Wörner „ASKANIA Film Award“ und Paula Kalenberg „ASKANIA Shooting Star Award“. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre zählen Artur Brauner, Nadja Tiller und Walter Giller, Sönke Wortmann und David Kross. Mehr…

Askania – Zeit & Wein – Quadriga 2010

30. September 2010 Keine Kommentare

Nun ist sie da, die Hauptstadt Uhr des Jahres 2010:  QUA-151 Jahrgangsuhr, limitiert auf 139 Stück, ein Dualtimer der besonderen Art. Wie es für die einzigen Uhrmacher der Metropole typisch ist, wurde die neue Uhr  wieder mit viel Prominenz aus Berlin gefeiert und begossen. Berliner Film und Theatergrößen, wie  Natalia Wörner, Gesine Cukrowski und Winfried Glatzeder, waren unter den rund 150 Gästen des Abends, die wieder der Einladung von Vorstand Leonhard R. Müller in die Hackischen Höfe, in den Kleinen Festsaal gefolgt waren. „Für Genuss unter Freunden in einem stilvollen Ambiente sollte immer Zeit sein“, so das Credo des Veranstalters. Und so sah man dann auch fast nur Askania-Produkte an den Handgelenken der anwesenden Genießer. Mehr…

BENU von Moritz Grossmann Glashütte

17. September 2010 Keine Kommentare

Mit der „Benu“ präsentiert die Uhrenmanufaktur Moritz Grossmann ihre erste Armbanduhr.  Grossmanns erste Uhr der Neuzeit heißt Benu. Dieser Begriff kommt aus der altägyptischen Mythologie: Der göttliche Reiher namens „Benu“ fliegt abends zu seinem Nest und verbrennt dort. Er hinterlässt ein Ei, aus dem am nächsten Morgen wieder ein Benu schlüpft. Der geniale Uhrmacher Moritz Grossmann lebte von 1826 bis 1885 und schuf im sächsischen Glashütte viele Taschenuhren, diverse Chronometer und einige Präzisionspendeluhren, die noch heute auf internationalen Auktionen gesuchte Sammlerstücke sind. Jetzt – 125 Jahre nach dem Tod des großen deutschen Meisters der feinen Uhrmacherei – gibt es wieder Uhren, die seinen Namen tragen. Mehr…

MeisterSinger: Eine kleine Reise durch die Zeit

28. August 2010 Keine Kommentare

Wer etwas auf sich hält, trägt am Handgelenk eine Askania

24. August 2010 Keine Kommentare

Fragt man heute wie spät es ist, wird immer öfter auf das Handy statt auf die Armbanduhr geschaut. Es scheint, dass die Zeit für echte Uhren abgelaufen ist. Doch nur auf den ersten Blick. Premium-Marken wie Glashütte-Uhren, Rolex und die Berliner Manufaktur Askania setzen auf Persönlichkeit, zeitloses Design und Alltagstauglichkeit. Das ist das Rezept, bei dem Uhren über Jahre hinweg auch schon mal im Wert steigen können. „Man darf nicht jeder Mode folgen“, weiß Leonhard R. Müller, Vorstand von Askania. Mehr…

Jörg Schauers neuer Chronograph

25. März 2010 Keine Kommentare

Jörg Schauer wollte schon lange sein schlichtes Chronographendesign um verschiedene Funktionsskalen erweitern. Bisher war dies gestalterisch eher schwierig, da die bestehende Gehäusegröße einige Kompromisse in der Zifferblattgestaltung bedeutet hätten. Es lag also nahe die Gehäusegröße „wachsen zu lassen“ um diese funktionalen Skalen zu integrieren. Mit der ersten Skala die integriert wurde, die Tachymeterskala, kann man Geschwindigkeiten messen. Es wird dabei der zurückgelegte Weg (in diesem Fall 1 KM) in Relation zur gestoppten Zeit als Grundlage genommen. Mehr…

Uhrenmesse „Baselworld“ soll Luxusuhren Schwung geben

18. März 2010 Keine Kommentare

LANGE 1

Die sächsischen Traditionsunternehmen wie A. Lange & Söhne klagen über nachlassende Umsatzzahlen. Die konjunkturelle Absatzflaute lässt sich u.a.  auch auf die in den Markt drängende Billig-Konkurrenz aus Asien zurückführen. Denn diese produziert zu Dumpingpreisen, die den Wettbewerb verzerren. In Glashütte, dem Mekka der deutschen Uhrenindustrie, belief sich die Gewerbesteuer der Stadt 2009 auf nur eine Mio. Euro. Noch vor dem Einsetzen der Krise vor drei Jahren konnte sich die sächsische Gemeinde über Steuereinnahmen von rund vier Mio. Euro freuen. Deutsche Uhrenhersteller produzieren im Jahr 26 Mio. Armbanduhren. Damit rangiert die Bundesrepublik weltweit auf Platz drei. Die heute  in Basel beginnende Schweizer Uhrenmesse „Baselworld“  soll nun den Umschwung bringen. Mehr…

Quadriga Jahrgang 2009- Meisterwerk von ASKANIA

20. Februar 2010 Keine Kommentare

In der „Quadriga-Sonderreihe“ wird jedes Jahr ein Modell entwickelt, dass nur in einer Stückzahl der jeweiligen Bestandsjahre des Unternehmens produziert wird, womit die Wertigkeit der Uhr enorm steigt. Askania Quadriga Jahrgang 2009, Limitiert auf 138 Stück, MODELL: QUA-951, WERK: Askania 1080, Handaufzug, 17 Rubine, 24 Stundenanzeigen, 40 h Gangreserve, FUNKTIONEN: Stunde, Minute, Sekunde 24 Stunden Anzeige, ZIFFERBLATT: aufwendiges Blatt mit Sonnenschliff, versilbert, rotvergoldete Appliken, Birnenzeiger rotvergoldet GEHÄUSE: Edelstahl poliert, Durchmesser 40 mm, Saphirglas, Sichtboden, 5 bar, BAND: Hochwertiges Krokoband und Faltschließe. M.P. meint: Mehr als viel Uhr!

Askania Uhren für Wortmann & Kross

9. Februar 2010 Keine Kommentare

Die Verleihung des Askania Award 2010wurde wieder  in den Hackeschen Höfen im dortigen Kleinen Festsaal gefeiert. Der Award wurde nun schon zum dritten Mal verliehen, an „zwei besondere Künstler“, wie Leonhard R. Müller, Vorstandsvorsitzender der Askania AG, seine diesjährigen Preisträger, Regisseur Sönke Wortmann und Shooting-Star,  Schauspieler David Kross ankündigte. Als Laudatoren sprachen Armin Rohde und Gudrun Landgrebe. Seit 2006 produziert die Firma Askania wieder Uhren in Berlin – und ist damit die einzige Uhren-Manufaktur in der Hauptstadt. Und seit drei Jahren verleiht das 1871 gegründete Unternehmen an Prominente aus der Filmbranche den Askania Award. Mehr…

Askania Feinschmecker-Ralley

3. Juli 2009 Keine Kommentare

301Ein kulinar-optischer Abend der Extraklasse, auf der Basis einer Neuinterpretation eines Askania-Kochbuches der 50er Jahre war es,  zu dem das Maritim Hotel Berlin, in der Stauffenbergstraße und die Berliner Uhrenmanufaktur Askania,  eingeladen hatten. Zwischen den Gängen eines köstlichen Menüs wurden die neueste Uhrenkollektion „auf Tableaus“ serviert. Regionaldirektor Bernhard Dohne, Maritim Hotels Berlin  und Leonhard Müller, Inhaber und GF der Askania AG Berlin, war diese Gourmet-Ralley der besonderen Artzu verdanken. Mehr…

„Berlinale Uhr 2009“ für Tiller & Giller

25. Januar 2009 Keine Kommentare

muller-und-a-brauner-150Schnelle Info von M.P.: Der Filmpreis der Berliner Uhrenmanufaktur 2009 wird am 3. Februar vergeben: 2008 erhielt ihn Artur Brauner, der im Vorfeld der Berlinale  für sein cineastisches Gesamtwerk den ersten „Askania-Film-Award“ der Berliner Uhrenmanufaktur Askania erhielt. 2009 erhalten ihn Nadja Tiller & Walter Giller. Die Berlinale-Uhr ist extrem  limitiert. Mehr…