Klaus Zimmerling nun im VDP

Klaus Zimmerling arbeitet am nordöstlichsten Rand des Weinbaumöglichen: in Sachsen. Er hat gelernt, das ausgeprägte kontinentale Klima in seiner Region mit den eher kleinen, aber geschmackvollen Trauben optimal zu nutzen um „den Wein in seiner Natürlichkeit zu bewahren“. Zimmerling, der seine Weinberge im Pillnitzer Königlichen Weinberg auf Gneis und Granit streng ökologisch bewirtschaftet, erntet unter diesen Bedingungen regelmäßig nur 20-30 Hektoliter pro Hektar. Zum 1. Januar 2010, hat man ihn nun -endlich, so M.P. – in den Verband die VDP Prädikatsweingüter aufgenommen. M.P. freut sich und gratuliert herzlich. Es wird nun Zeit, das eine Mitteldeutsche Sektion im Verband gebildet wird!Die Basis dafür ist nun da: Prinz Lippe, Lützkendorf, Pawis und Zimmerling sind nun eine starke Hausmacht im Osten.

Ausdrucksvoll und besonders sind die Etiketten des Weingutes mit Abbildungen von Plastiken seiner Frau Malgorzata Chodakowska –und ein Zeugnis der gelebten Verbindung von Wein und Kunst.

Klaus Zimmerling, Bergweg 27, 01326 Dresden,

www.weingut-zimmerling.de

Dieser Beitrag wurde unter Food, Savoir vivre, Wein & Co. abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.