Luxemburg – Kleines Land, große Weine!

Die luxemburgischen Weinberge erstrecken sich über 42 Kilometer von Schengen nach Wasserbillig. Auf 1.289 Hektar Rebfläche wird vor allem trockener Weißwein angebaut. Der Rivaner (Müller-Thurgau) hat mit 28,5 Prozent den größten Flächenanteil. Auxerrois ist die am zweithäufigsten angebaute Rebsorte, gefolgt von Pinot Gris, Riesling, sowie von Chardonnay der erst seit den 1990 Jahren angebaut wird. Die „Marque Nationale des Vins luxembourgeois“ wurde am 12. März 1935 ins Leben gerufen und garantiert die staatliche Kontrolle von Herkunft und Qualität eines Weines. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts hat sich im luxemburgischen Weinbau mit der Einführung edler Rebsorten sowie der Ertragskontrolle in den vergangenen zwanzig Jahren enorm viel getan. Die Bemühungen werden auch durch die zahlreichen Auszeichnungen auf internationalen Weinwettbewerben belohnt, so wie zum Beispiel die 4 Goldmedaillen und 22 Silbermedaillen, mit denen Luxemburger Weine und
Schaumweine beim diesjährigen renommierten „Concours mondial de Bruxelles” ausgezeichnet wurden. Der luxemburgische Sekt, der „Crémant de Luxembourg“ unterscheidet sich vom klassischen Sekt durch die Qualität und den perfekten Reifegrad der gelesenen Trauben, die ohne geringste Beschädigung zur Kellerei transportiert werden müssen. Das Besondere ist die traditionelle Flaschengärung, bei der ein Crémant du Luxembourg die zweite alkoholische Gärung durchläuft, ebenso wie die mindestens neunmonatige Lagerung auf der Hefe. In Luxemburg ist im Weinjahr 2009/2010 wieder mehr Wein verkauft worden als in der Zeitspanne davor. Während bei den Qualitätsweinen unter anderem die Pinot-Sorten sich einer immer größeren Beliebtheit erfreuen und Rivaner sowie Elbling im Großherzogtum weniger verkauft werden, ist der Trend beim Export anders. Insbesondere der Rivaner bleibt beliebt und macht knapp 20.000 Liter der rund 34.000 exportieren Liter aus.

Weitere Infos: www.vins-cremants.lu

Dieser Beitrag wurde unter Wein & Co. abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.