Uhrenmuseum in La-Chaux-de-Fonds hat 40-jähriges Jubiläum

Uhrenmuseum in der UNESCO-Welterbe-Stadt La-Chaux-de-Fonds 40-jähriges JubiläumEinen umfassenden Einblick in die verschiedenen Epochen der Uhrenindustrie und die Geschichte der Zeitmessung gibt das internationale Uhrenmuseum in La-Chaux-de-Fonds. Das überwiegend unterirdische, preisgekrönte Gebäude ist mit rund 4000 Exponaten das größte auf Uhren spezialisierte Museum der Welt. In kugelförmigen Vitrinen, die aus dem Boden zu wachsen scheinen, glänzen dort Luxusobjekte zum Träumen, edle Chronometer, Taschenuhren mit Tourbillon, Standuhren, Wecker – Zeitmesser in allen Variationen. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Bauwerkes zeigt eine aktuelle Sonderausstellung unter dem Motto „Time sweet Time“ mit 40 Stationen eindrucksvoll die Verbindung von Kunst, Technik und Erfindergeist (bis 11. Januar 2015). mp900In verschiedenen Workshops – zum Beispiel im L’atelier de micromécanique (LMEC) in La Chaux-de-Fonds oder während des Kurses Time Explorer in Le Locle – können Besucher sogar selbst in die Rolle eines Uhrmachers schlüpfen und ihr Geschick und Fingerspitzengefühl in der Montage der feinmechanischen Werke testen.
Uhrenmuseum in der UNESCO-Welterbe-Stadt La-Chaux-de-Fonds 40-jähriges Jubiläum 2

 

 

 

 

Internationales Uhrenmuseum in La-Chaux-de-Fonds: www.mih.ch

 

Dieser Beitrag wurde unter Zeitmesser abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.