Weißeritztalbahn rollt wieder bis Kipsdorf

Nach 15 Jahren Unterbrechung rollt die Weißeritztalbahn seit Juni 2017 wieder täglich von Freital-Hainsberg bis Kurort Kipsdorf.Die Weißeritztalbahn ist die dienstälteste Schmalspurbahn Deutschlands. Seit 1883 dampft sie von Freital-Hainsberg nahe Dresden bis nach Kipsdorf im Osterzgebirge. Das Jahrhunderthochwasser 2002 zerstörte die Strecke, der Wiederaufbau, finanziert von Bund und Freistaat Sachsen, erfolgte zuerst im unteren Abschnitt bis Dippoldiswalde und wurde 2008 abgeschlossen. Zukünftig sind täglich planmäßig zwei Zugpaare zwischen Freital-Hainsberg und Kurort Kipsdorf unterwegs, ein drittes Zugpaar zur Mittagszeit fährt zwischen Freital und Dippoldiswalde. Weiterlesen

Start der Weinlese auf Schloss Wackerbarth

Mit der Lese der ersten Trauben in der barocken Anlage begann die Weinlese auf Schloss Wackerbarth. Traditionell ernten die Winzer des Radebeuler Weinguts für ihren sächsischen Federweißen zunächst die frühreifen Rebsorten. Dazu gehört auch die weiße Sorte „Solaris“, die 1975 am Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg von Norbert Becker neu gezüchtet wurde. Die ersten Gläser des prickelnden Getränks und damit auch den ersten Vorgeschmack auf den Jahrgang 2017 genießen Weinfreunde auf Schloss Wackerbarth bereits zu den „Tagen des offenen Weingutes“ am 26. und 27. August. Zwei Wochen später feiert Europas erstes Erlebnisweingut den Beginn der Federweißersaison bei seinem beliebten Federweißerfest. Weiterlesen