Gründonnerstag wird WeltMaultaschenTag

Der Gründonnerstag soll künftig WeltMaultaschenTag sein. Erstmals am 18. April 2019.

Seit Jahrhunderten wiederholt sich im Schwabenland in der Woche vor Ostern ein weltweit einzigartiges, genussvolles, verbindendes Täuschungsmanöver. „Sündiges“ Fleisch, eigentlich verboten in der Karwoche, wird vor den strengen Augen des Herrn in den schwäbischen Maultaschen versteckt – und lässig genossen. Deshalb werden sie auch liebevoll „Herrgottsbscheißerle“ genannt. An keinem anderen Tag im Jahr werden so viele Herrgottsbscheißerle frisch hergestellt und verzehrt wie am Gründonnerstag. In traditionsverbundenen Haushalten wird geschnippelt, gerollt und gekocht. Aus diesem Grund startet nun der schwäbische Maultaschen-Blogger Volker Klenk eine Initiative, die alle Schwaben emotional und kulinarisch zusammenbringen soll.

Gastronomen, Metzger, Caterer und Handel haben die Möglichkeit, das WeltMaultaschenTag-Aktionslogo herunter zu laden und kostenlos für ihre eigenen Aktionen und Promotions in der Karwoche einzusetzen.

h

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.