Keine Berlin Food Week in 2020 als Besucher-Event

“Wir entwickeln neue Ideen, wie wir unsere Plattform nutzen können, um auf anderen Kanälen und Wegen Produzenten, Gastronomen und Verbraucher unterstützen können”, verspricht Alexandra Laubrinus.

Die für Oktober 2020 geplante Berlin Food Week wird in diesem Jahr in der bisherigen Form nicht stattfinden. Grund für die Absage ist die Corona-Pandemie und ihre Folgen: Niemand kann derzeit eine belastbare Vorhersage treffen, ob und in welcher Form in diesem Herbst wieder Veranstaltungen stattfinden können. Zumal das Food-Festival maßgeblich durch Sponsoren und die teilnehmenden Restaurants finanziert wird – keine Säulen, mit denen man nun in die Planung oder gar ins Risiko gehen kann.  



Dieser Beitrag wurde unter Food, Medien, News, Savoir vivre veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.