Mythos: 2017 und 2018

Nach monatelanger Lagerung im Reifekeller betreten jetzt endlich zwei der bei Weinsammlern aus der ganzen Welt begehrtesten Weine die internationale Bühne. Als erster der Masseto, gefolgt von seinem Zweitwein Massetino, der jungen Interpretation, mit ganz eigenem Charme. Die für den Masseto bestimmten Weine müssen eine äußerst strenge Selektion bestehen . Die Cuvée, die nicht für den Spitzenwein des Hauses verwendet wird, wird zu Massetino. Massetino 2018 ist ein Zweitwein mit einem harmonischen und ausgewogenen Profil. „Masseto 2017 ist sicherlich ein Kind seines Jahrgangs und lässt die Reife und Konzentration eines besonders sonnigen und trockenen Jahrgangs erkennen. Obwohl der 2017er das Resultat eines der heißesten Jahrgänge ist, hat er den Charakter eines typischen Masseto “, kommentiert Gutsdirektor Axel Heinz.

Dieser Beitrag wurde unter News, Wein & Co. abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.