Radeln zwischen Wald und Wein

Auf einer Länge von knapp 100 Kilometern führt der neue Fernradweg „vom Main zur Zenn“ von Kitzingen im Fränkischen Weinland durch den Steigerwald bis vor die Tore der Stadt Fürth. Die Radler passieren Wälder und Weinberge und entdecken sehenswerte Orte wie Iphofen, Markt Einersheim, Scheinfeld, Neustadt an der Aisch oder Langenzenn mit ihren Kirchen, Schlössern und Museen. Für genussvolle Pausen unterwegs sorgen Frankenweine sowie kulinarische Spezialitäten wie der Aischgründer Karpfen. Ein weiterer Pluspunkt ist die hervorragende Anbindung des Radwegs an den Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) mit zahlreiche Bahnstationen entlang der Strecke. Außerdem ist der Radweg mit weiteren Fernradwegen und Themenrunden vernetzt. In Kitzingen hat man beispielsweise Anschluss an den „MainRadweg“, in Neustadt an der Aisch an den „Aischtalradweg“ und in Fürth an den „RegnitzRadweg“. www.frankens-mehrregion.de

Dieser Beitrag wurde unter FahrRad, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.