Übernachten in einem traditionellen malaiischen Haus

Im Terrapuri Heritage Villages übernachten Reisende in einem traditionellen malaiischen Haus. Inspiration für die Anlage ist der ehemalige Palast von Terengganu aus dem 17 Jahrhundert. Die Häuser sind ähnlich wie kambodschanische und thailändische Häuser auf Stelzen, aus Cengal-Holz und ganz ohne Nägel gebaut. Die frühen Vorfahren der Malaien kamen aus Champa in Indochina und Kambodscha und siedelten schließlich an der Ostküste der Halbinsel Malaysia. Vom 2. bis zum 16. Jahrhundert war Terengganu Teil des malaiischen Königreichs Langkasuka.

Dieser Beitrag wurde unter Food, News, Savoir vivre veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.