Pure kulinarische Vielfalt

Foto:Turismo de Argentina

In Südargentinien gibt es dazu viel zu entdecken. Aus den Tiefen des Ozeans kommen Algen, schwarzer Seehecht und Königskrabben. Die Flüsse bringen exquisite Forellen und die Wälder bieten bestes Wildfleisch. Aus der patagonischen Steppe strömt das unverwechselbare Aroma von Lammbraten und in den Räucherkammern stehen Käse, Fisch und Gemüse, die mit Gewürzen aus eigener Produktion kombiniert werden. Die Schokoladengeschäfte und Teestuben sorgen für die süße Note. Die patagonische Weinstraße bietet dafür verführerische Angebote im Weintourismus.

Dieser Beitrag wurde unter Food, News, Savoir vivre, Wein & Co. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.