Restyling der Etiketten von Tasca d’Almerita

Die neuen Etiketten des Gutes Regaleali mit dem markanten Schriftzug des Gutsnamens und einer Familienmarke, die weniger aufwändig gestaltet ist mit einem Retro-Touch als Zeugnis der langen, einzigartigen Geschichte. Alles Elemente, die die önologische Vielfalt und Struktur von Regaleali im Sizilien-Kosmos von Tasca d‘Almerita als Hauptmerkmal demonstrieren sollen. Neu gestylt wurden jedoch nicht nur die Etiketten der Tenuta Regaleali, die Wiege eines naturnahen und ursprünglichen Siziliens. Auch die vier weiteren von der Familie Tasca d’Almerita bewirtschafteten Güter wurden aufpoliert.

Tenuta Tascante mit herrlichen Terrassierungen an den Hängen des Ätna; Tenuta Capofaro auf der Insel Salina, ein Ort für die Seele und eine Schatztruhe des Malvasia delle Lipari; Tenuta Sallier de La Tour, ein Jugendstil-Weingut in den sanften Hügeln der Umgebung von Palermo und als fünftes Tenuta Whitaker, wo der Weinbau eingebettet ist in die jahrtausendealten Spuren der Phönizier auf der Insel Mozia. Auf den fünf Weingütern der Familie Tasca trifft das Mikroklima der jeweiligen Gegend Siziliens auf die Genetik des Weinbergs, die Natur und die Geschichte des Territoriums.

Dieser Beitrag wurde unter News, Savoir vivre, Wein & Co. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.