Eierlikör liegt voll im Trend

Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH, Oliver Thom

Wer weiß schon, dass Eierlikör seinen Ursprung in Südamerika hat. Über das aktuelle Comeback des Eierlikörs lässt sich viel sagen. Die Gruppe der bekennenden Fans wie Kultmusiker Udo Lindenberg, der unter anderem mit Eierlikör seine berühmten „Likörelle“ malt, wird immer größer. Nordhausen ist die Heimat von Nordbrand Nordhausen, dem Spirituosen-Standort von Rotkäppchen-Mumm und Hersteller des erfolgreichsten Eierlikörs in Deutschland, dem Nordgold Eierlikör. Dieser konnte im letzten Jahr einen Absatz von 2,6 Millionen Flaschen verbuchen. Ebenfalls aus Nordhausen kommt Eckes Edler Eierlikör, eine der erfolgreichsten Neueinführungen der Nordhäuser in den letzten Jahren. Ursprünglich stammt Eierlikör aus Südamerika, wo er unter dem Namen „Abacate“ als Erfrischungsgetränk bekannt war. Damals wurden Avocados mit Rohrzucker und Rum vermischt. Als das Getränk im 17. Jahrhundert nach Europa kam, wurden die Avocados, die hier nur schlecht verfügbar waren, durch Eigelb ersetzt und so der Eierlikör, wie wir ihn heute kennen, kreiert.

Dieser Beitrag wurde unter Food, News, Wein & Co. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.