CAISSA Touristic Reise auf das Dach der Welt

Rongbuk-Kloster mit Blick auf den Mount Everest, CAISSA Touristic:War Tibet nun eine Weile nicht zugänglich, haben die Behörden dieses Mal nicht nur die
Grenzen wieder geöffnet, sondern erlauben ab sofort auch Individualreisen ab zwei Personen gleicher
Nationalität! Die Reise „Tibet – das Dach der Welt“ ist vom 09.09.-26.09.2013 ab/bis Deutschland buchbar. Weiterlesen

Parlamentswahl in Bhutan

Bhutan 2Knapp 400.000 Einwohner des zwischen Indien und China gelegenen Staates im Himalaya waren aufgerufen, ihre Stimme für eine von vier zur Wahl stehenden Parteien abzugeben.Wie die Wahlkommission in der Hauptstadt Thimphu mitteilte, wurde die Regierungspartei Druk Phuensum Tshogpa (DPT) mit 44,5 Prozent der Stimmen im ersten Durchgang erneut stärkste Kraft, gefolgt von der oppositionellen Volksdemokratischen Partei (PDP), die 32,5 Prozent erhielt. Weiterlesen

9. Rinpoche gastiert im Amanjiwo, Java

Das Amanjiwo auf Java wird die Ehre haben, im Frühsommer einen der höchsten Würdenträger der buddhistischen Welt willkommen zu heißen: Vom 1. bis 22. Juni 2013 ist in dem Luxusresort Seine Eminenz der 9. Neyphug Trülku Rinpoche aus Bhutan zu Gast. Rinpoche ist ein tibetanischer Ehrentitel, der für einen herausragenden Repräsentanten der Strömung des Vajrayana-Buddhismus verwendet wird. Übersetzt bedeutet Rinpoche „Kostbarer“, während Trülku für „lebender Buddha“ steht. Der Rinpoche gilt als einer der größten lebenden Lehrer Bhutans und einer der sieben spirituellen Söhne des Großen Terton, Pema Lingpa. Weiterlesen

Dalai Lama besucht 2013 die Schweiz

Der Dalai Lama besuchte die Schweiz zuletzt 2010.

Der Dalai Lama besuchte die Schweiz – hier in Zürich – zuletzt 2010.

Der Dalai Lama kommt im April 2013 wieder in die Schweiz. Er wird unter anderem im Forum Freiburg sprechen und die Universität Bern besuchen. Das geistliche Oberhaupt der Tibeter spricht am 13. und 14. April im Forum Fribourg unter anderem zum Thema „Ethik über die Religion hinaus“. Am 15. April kommt der Dalai Lama mit Wissenschaftlern der Universität Lausanne zusammen. Einen Tag später spricht der Dalai Lama zu Studierenden der Universität Bern. Weiterlesen

Ernst Schäfer brachte 1939 beinahe tausend Jahre alte Buddha-Statue aus Meteorit-Gestein

Neues zum Stein der Weisen? Hatte Schäfer ihn gefunden? Die 24 Zentimeter große Statue wurde 1939 von Ernst Schäfer in Tibet entdeckt. Die „Eisenmann“ getaufte Statue verschwand nach seiner Rückkehr in einer Privatsammlung in München und wurde erst für die Wissenschaftler zugänglich, als sie 2009 bei einer Auktion wieder auftauchte. Der Wissenschaftler Elmar Buchner von der Universität Stuttgart hat sie wiederentdeckt und spricht von einem  unschätzbarem Wert. Das Fachmagazin „Meteoritics and Planetary Science“ veröffentlichte  nun Buchners Artikel über Nazis, Heiligtümer und Meteoriten . Am Ende der Geschichte steht die Entdeckung des ersten Abbilds eines Menschen, das aus Meteorit-Gestein geformt wurde. Weiterlesen

Tibet Kolloquium

Tibet Kolloquium des Institut für Asien- und Afrikawissenschaften Zentralasien-Seminar, Mittwoch, 9. Mai 2012, 18.00 Uhr, Invalidenstr. 118, Raum 507, (Zugang über Schlegelstraße 26); (S-Bahn Nordbahnhof, U6 Naturkundemuseum) Es spricht Afia Joy Adu-Sanyah (Zentralasien-Seminar) zum Thema: Tibetische Muslime im heutigen Lhasa: Zwischen staatlicher Klassifikation und eigenen Konzepten von Identität. Was bedeutet es im heutigen Lhasa „tibetisch“ und „muslimisch“ zu sein? Weiterlesen