prism – ein neues Restaurant in Berlin

C.: Samantha Sin

Gal Ben Moshe wird im kommenden Herbst sein neues Restaurant prism in der Charlottenburger Fritschestraße 48 eröffnen. Nachdem der mit 16 Punkten im Gault Millau ausgezeichnete Küchenchef sein Restaurant in der Uhlandstraße aufgrund von Genehmigungsschwierigkeiten infolge erforderlicher Umbauten aufgeben musste, geht er in den neuen Räumen im Herzen West-Berlins mit neuem Namen an den Start. prism, so heißt das neue Restaurant. Gal Ben Moshe dazu:  „Meine Küche ist geprägt von zahlreichen Eindrücken und Einflüssen dieser quirligen, spannenden Metropole, die mich von Anfang an so in ihren Bann gezogen hatte. Mit den Jahren kam mein Gefühl von Heimat hinzu, meine Idee einer modernen arabisch-metropolitanen Küche.“ Weiterlesen

Neuer Küchenchef im Kokenhof

Seit dem 16. Juli 2018 zeichnet Ingo Bockler als neuer Küchenchef für die beiden Restaurants ‚Kokenstube‘ und ‚Kokenkrug‘ des Vier-Sterne Business Hotels Kokenhof in Großburgwedel verantwortlich. Der 54-jährige Koch verfügt über langjährige Kreativ- und Führungsverantwortung in der Spitzengastronomie. So leitete er die letzten 14 Jahre eine international renommierte Hotelrestaurantküche von Relais & Châteaux. Zuvor war Ingo Bockler bereits von 2001 bis 2004 als Küchenchef des Restaurants Merlin in Großburgwedel tätig, wo er sich 2002 einen eigenen Michelin-Stern erkochte. „Als gebürtiger Braunschweiger freue ich mich, meine Erfahrung als Küchenchef wieder für Hotelrestaurants in meiner Heimatregion einbringen zu können, die zudem einen ausgezeichneten Ruf genießen“, so Ingo Bockler. Weiterlesen

Thomas Gruber wird neuer Küchenchef im Hotelrestaurant Schlossstern

Ab 01. Juli 2018 übernimmt Gruber die Führung im Schlossstern, dem mit 5 Sternen bei A la Carte und 4 Gabeln bei Falstaff ausgezeichneten Restaurant im Falkensteiner Schlosshotel Velden am Wörthersee.  Der gebürtige Kärntner und Koch aus Leidenschaft hat sich bereits weit über die Wörthersee-Region hinaus mit seinem eigenen „Gasthaus Thomas Gruber“ einen Namen gemacht. Nun wird es für den werdenden Vater Zeit, sich auch beruflich neu zu orientieren und zu erfinden. Weiterlesen

Der erste Stern für tulus lotrek

Der Guide Michelin zeichnet das Kreuzberger Restaurant tulus lotrek mit einem Stern aus. Das kesse Inhaberpaar mit Gastgeberin Ilona Scholl und Küchenchef Maximilian Strohe schwebt dank des vorgezogenen Weihnachtssterns im siebten Himmel: „Wir fühlen uns als hätten wir einen Frontalzusammenstoß mit einem Meteoriten hinter uns.“ Gemeinsam mit Partnerin und Gastgeberin Ilona Scholl betreibt Maximilian Strohe seit fast genau zwei Jahren das tulus lotrek in der Kreuzberger Fichtestraße. Hier konzentriert sich der 35-jährige Küchenchef auf intensive Aromen mit einem Schuss Völlerei. Zu Filet-, Gourmet- und Edelstücken serviert Strohe intensive Saucen. Geschmacksneutralere Beilagen lässt er konsequent weg und hält dazu an, eher nachzubestellen oder die nächste Flasche Wein zu entkorken. Weiterlesen

Gala-Dinner der Berliner Meisterköche 2017

Foto c.: Berlin PartnerDas diesjährige Gala-Diner der Berliner Meisterköche fand  im Kaufhaus Jandorf statt. Ein Berlin Menü wurde in diesem Jahr erstmalig von den ausgezeichneten Meisterköchen entwickelt und im Rahmen des Gala zubereitet und brachte auf diese Weise die Küchenphilosophien der Preisträger zusammen. Weiterlesen

Nuande Pekel Kreativer Chefkoch und Surfmeister im Farol Hotel

Sushimeister, Küchenchef und Surfmeister in Personalunion. Und jetzt auch noch einer der elf besten Küchenchefs in ganz Portugal. Das ist Nuande Pekel, Küchenchef des Sushi Design, dem beliebten Restaurant des Farol Hotel. Vergeben wurde die Auszeichnung von CARAS, dem populären wie kritischen Lifestylemagazin des Landes. Unter der talentierten Federführung von Nuande Pekel wurde das Sushi Design für seine kreativen und frischen Kreationen geehrt. Besonders gewürdigt wurden die Liebe und Sorgfalt sowie die leichte Eleganz, mit der er das Beste aus der japanischen Tradition mit der perfekten Location an der Küste vereinigt. Weiterlesen