Eisenbahn


Das 12. Dresdner Dampfloktreffen 2020 findet vom 17.04.2020 bis 19.04.2020 statt.

DLT 2018

—> zur Website der Veranstaltung

Die Müglitztalbahn und ihre Zeit

Die BR 84

Die Baureihe 84 war eine Einheits-Güterzugtenderlokomotive der Deutschen Reichsbahn. Eingesetzt wurden sie auf der Müglitztalbahn zwischen Heidenau und Altenberg im Erzgebirge, für welche sie aufgrund der engen Kurvenradien speziell entwickelt wurden. Die Loks wurden nach dem Zweiten Weltkrieg von der Deutschen Reichsbahn der DDR übernommen und wurden hauptsächlich zwischen Schwarzenberg und Johanngeorgenstadt eingesetzt. Zwischen 1966 und 1968 wurden alle Loks der Baureihe 84 bis auf eine Maschine ausgemustert. Es ist keine Lok erhalten geblieben.

Quelle:
http://www.modellbau-wiki.de/wiki/BR_84

C4i 35a  „Bauart Heidenau-Altenberg“ – 73 413 Dresden

Die Entwicklung dieses Reisezugwagens wurde vom Reichsbahn-Zentralamt und den Linke-Hofmann-Werken (LHW) in Breslau vorangetrieben. 1935 bzw. 1936 wurden zwei BC4i-Probewagen und vier C4i-Probewagen ausgiebig getestet. 1936/37 beschaffte die Deutsche Reichsbahn weitere 30 BC4i-35a und 60 C4i-35a.
Nach 1945 verblieben bei der Deutschen Reichsbahn etwa 40 Altenberger Wagen. Sie wurden im Schnellzugdienst auf der Strecke Plauen/Aue-Chemnitz-Dresden-Görlitz/Zittau eingesetzt. Ab 1954 (nach Auslieferung der E5-Wagen) fuhren die Mitteleinstiegswagen wieder auf der Müglitztalbahn. 

Quelle:
http://der-letzte-sachse.de/fahrzeuge/c4i-35a-altenberger/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.