Herbstfestival Östgötadagarna – eine Region entdecken

Für neugierige Reisende, die das authentische, ländliche Schweden kennenlernen wollen, ist das Herbstfestival Östgötadagarna ein Wochenende voller Delikatessen, Handwerk und landschaftlicher Schönheit. Am ersten Septemberwochenende öffnen 120 Bauern, Künstler, Höfe und Geschäfte ihre Türen für Besucher, die so am 2. und 3. September die vielseitige Region Östergötland entdecken können. Nur zwei Autostunden von Stockholm entfernt, ist Norrköping der ideale Ausgangspunkt für den Streifzug durch die Region. In den Dörfern rund um Norrköping und Linköping, zwischen Ostseeküste und Göta Kanal, entdecken Besucher mittelalterliche Klöster, alte Möbel im Ulrika Museum und Bauernhöfe aus dem 19. Jahrhundert. Dazwischen gibt es gemütliche Cafés mit typisch schwedischem Gebäck, darunter das eigens für die Östgötadagarna kreierte Backwerk: Der sogenannte Arrak-Kranz aus der Holzofenbäckerei Bostället versüßt das Wochenende. Weiterlesen

Gaumenfreuden in Skåne

Beim Stichwort lokal und nachhaltig produziert fällt beim Gedanken an Schweden ein Thema eigentlich komplett aus dem Raster: Wein. Das glaubt man zumindest. Tatsächlich werden aber auch in Schwedens südlichster Region Skåne seit einigen Jahren Trauben angebaut, die durchaus gute Tropfen hervorbringen – mit charakteristischem skandinavischem Profil. Wer das nicht glauben mag, sollte einen Abstecher zum Weingut Hällåkra Vingård nordöstlich von Trelleborg machen, das übrigens das erste Bio-Weingut Schwedens ist. Ab Anfang April ist die dazugehörige Vinothek wieder jeden Samstag geöffnet und ab dem Frühling wird auch die Küche des Guts wieder leckere Mittagessen anbieten, die aus lokalen und saisonalen Zutaten kreiert werden – passend zum eigenen Wein natürlich. Weiterlesen

Malmös erstes Fahrradhotel

Wussten Sie, dass gut 30 % aller Einwohner der südschwedischen Stadt Malmö täglich ihr Fahrrad nutzen? Oder dass die Stadt am Öresund in den vergangenen Jahren enorm viel in ihre Fahrradinfrastruktur investiert hat, sodass sie mittlerweile zu den fahrradfreundlichsten Metropolen Europas und der Welt zählt? Das belegt z. B. die Tatsache, dass Malmö im Copenhagenize Index auf Platz 6 geführt wird. So wurde an 28 Straßenkreuzungen ein Vorfahrtsystem für den Fahrradverkehr eingerichtet. Da scheint es nur folgerichtig, dass nun das erste Fahrradhotel Malmös in den Startlöchern steht: Am 1. März 2017 wird es unter dem Namen „Cykelhuset Ohboy“ im innovativen Stadtteil Västra hamnen eröffnet werden – mit insgesamt 32 trendigen Loftapartments in toller Lage. Sie befinden sich nur fünf Minuten vom Hauptbahnhof und der Innenstadt entfernt und auch das Meer und der Strand liegen quasi direkt ums Eck. Weiterlesen

Vom Filet zur Steckrübe: Stockholmer Sternekoch goes Veggie

Wenn ein namhafter Sternekoch ein hervorragend etabliertes Gourmetrestaurant mit zwei Sternen im Guide Michelin schließt, um an gleicher Stelle einfach mal etwas Neues auszuprobieren, dann darf man durchaus gespannt sein, was dabei herauskommt. Und im Fall des schwedischen Sternekochs Mathias Dahlgren lautet die Antwort: Ein rein vegetarisches Restaurant namens „Rutabaga“, das den Anspruch hat, die „grüne“ Küche auf Weltklasseniveau zu heben. Seit dem 13. Februar 2017 hat das neue Veggie-Restaurant, dessen Name übersetzt so viel wie Steckrübe bedeutet, nun die beiden etablierten Restaurants Mathias Dahlgrens Matsalen und auch das Matbordet an deren angestammten Räumlichkeiten im Grand Hotel Stockholm ersetzt. Weiterlesen

Oaxen Krog & Slip von Magnus Ek

Magnus Ek, Magnus Ek, der in der schwedischen und internationalen Gastroszene wahrlich kein Unbekannter ist: Bis September 2011 war er für  sein  Gourmetrestaurant „Oaxen“ außerhalb von Södertälje bekannt. 1994 eröffnete er es auf der abgelegenen Insel Oaxen gemeinsam mit seiner Lebenspartnerin Agneta Green als das das Restaurant Oaxen Krog, welches innerhalb weniger Jahre zu einem der renommiertesten und am höchsten dekorierten Gourmetrestaurants Schwedens avancierte. Nun hat er ein neues Domizil 2012 in der Hauptstadt Stockholm eröffnet: „Oaxen Krog & Slip“ . Das neue Restaurantgebäude liegt im inzwischen beschaulichen Werftgebiet der Insel Djurgarden, direkt am Ufer, an der Brücke zur kleinen königlichen Insel Beckholmen. Weiterlesen

Wohin geht die Reise im kulinarischen Tourismus? Der World Food Travel Summit sucht diesmal die Antworten in Göteborg

Göteborg,Sjömagasinet. Das exklusive Fisch- und Schalentierrestaurant empfängt die Gäste mit einem tollen Blick auf die Hafeneinfahrt. Küchenchef ist seit dem Frühjahr 2011 der Sternekoch Ulf Wagner. Junge Kartoffeln an Stelle von Pommes Frites für die kleinen Gäste im Theater- und Erlebnispark Astrid Lindgrens Welt, eine nahezu ausschließlich auf lokalen Zutaten basierende Küche im Restaurant Fäviken Magasinet inmitten der Wildnis von Jämtland oder vegetarische und gesunde Kost für die Besucher des Musikfestivals Way Out West in Göteborg – in Schweden gibt es jede Menge Beispiele dafür, wohin die Reise im kulinarischen Tourismus geht. Da wundert es auch nicht, dass der diesjährige World Food Travel Summit vom 21. bis 24. September 2013 in der westschwedischen Metropole Göteborg abgehalten wird. Weiterlesen