Gourmet- und Panoramafahrt im „Käsezug“

Ein Ausflug ins Herz der Schweizer Traditionen

Direkt am Genfersee in Montreux oder Zweisimmern beginnt die kulinarische Panoramafahrt im „Käsezug“. Auf dem Weg nach Château-d’Oex geht es durch die typische Landschaft des Kanton Waadt, vorbei an Rossinière mit dem größten Chalet der Schweiz – begleitet von leckerem Schweizer Käse und edlem Wein im Wagen der 1. Klasse. Ziel ist das Restaurant Le Chalet mit Vorführung einer herkömmlichen Käseherstellung und anschließendem traditionellen Käsefondue. Zum Abschluss steht der Besuch Schweizer Kunsttraditionen im Musée du Pays-d’Enhaut oder der Besuch des Museums Espace Ballon auf dem Programm. Der Käsezug verkehrt von Januar bis März 2019 an Freitagen, Samstagen und Sonntagen und auf Anfrage. Tickets ab circa 35 Euro.

Erlebnis mit Bahn und Fahrrad in der Schweiz

Der öffentliche Verkehr der Schweiz ist bestens für Radfahrer und Mountainbiker gerüstet. An über 300 Bahnhöfen erleichtern übersichtliche Infotafeln von SchweizMobil den Einstieg in jede Veloroute. Um die Planung der Outdoor-Aktivitäten zu vereinfachen, sind sämtliche Routen aufvon SchweizMobil den Einstieg in jede Veloroute. Um die Planung der Outdoor-Aktivitäten zu vereinfachen, sind sämtliche Routen auf schweizmobil.ch mit dem Fahrplan verlinkt. Dieser vereint die präzise aufeinander abgestimmten Verbindungen von über 150 Transportunternehmen in der Schweiz. Hier finden sich auch alle notwendigen Tipps zur An- und Rückreise mit dem öffentlichen Verkehr und zu den praktischen Dienstleistungen im Zug und am Bahnhof – tagesaktuell und per Mausklick.  Die Schweiz ist ein echtes Paradies für Fahrradfahrer. Mit Zug oder Bus kann das Zweirad ganz bequem transportiert werden. Weiterlesen

Dresden wieder unter Dampf

Dresden war wieder das Mekka für alle Bahn-Fans zum 10. Dampfloktreffen. Seit 2009 veranstaltet die Interessengemeinschaft BW Dresden-Altstadt nach eigenen Angaben Deutschlands größtes Dampflokfest zusammen mit dem Verkehrsmuseum Dresden und der Deutschen Bahn. Etliche Dampflokomotiven konnte man wieder  erleben und Eisenbahngeschichte hautnah erfahren. Zum Dampflokfest rollte das Verkehrsmuseum seine Diesel- und Dampflokomotiven aus dem Depot ins Freie. Neben der Lokwerkstatt, dem Schiebebühnen- und  Drehscheibenfeld war der gesamte Lokschuppen inklusive der TA-Halle mit zahlreichen einzigartigen Nutzfahrzeugen aus der Sammlung des Verkehrsmuseums zu besichtigen. Weiterlesen

Petra Hammersteins bildet den Abschluss der DB-Aktion

„Inspiration finde ich eigentlich überall, sei es beim Einkaufen, auf Reisen, bei Bloggerkollegen oder wenn ich essen gehe“, erklärt Petra Hammerstein. „Für die Deutsche Bahn wollte ich ein Wohlfühlgericht kreieren, und das ist für mich einfach Schnitzel mit Paprikasoße. Man sieht es sehr oft auf Wirtshauskarten, aber ich persönlich bestelle es außer Haus nur selten, weil es oft zu mächtig ist. Daher habe ich eine feinere Version entwickelt.“ Bereits als kleines Kind liebte die Bloggerin Weinbergschnecken, Austern, Tatar, rohe Leber oder kräftigen Schimmelkäse – und stellte fest, dass Essen nicht immer nur verbindet, sondern bei Altersgenossen auch für Befremden sorgen kann. Auf die Idee zu ihrem Blog brachte sie damals ihr Freund. Er kannte ihre speziellen Essgewohnheiten und sagte eines Tages: „Du kannst doch nicht die Einzige sein, bei der das so war! Du hast immer kulinarischen Mut bewiesen, wo ist denn der Mut anderer?“ Ihre Abenteuerlust, was Essen angeht, ist Petra Hammerstein bis heute geblieben. Weiterlesen

SchafbergBahn wird saniert

Spatenstich zur Sanierung SchafbergBahn

Heute, am 6. März 2018, nahmen Landeshauptmann Wilfried Haslauer (Salzburg), Landeshauptmann Thomas Stelzer (Oberösterreich), Bürgermeister Franz Eisl (Gemeinde St. Wolfgang) und Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG, den Spatenstich zur Sanierung der SchafbergBahn vor. Die Trasse wird bis Ende 2022 erneuert. Die Gesamtkosten von 18 Millionen Euro teilen sich die Salzburg AG, das Land Salzburg und das Land Oberösterreich. Eine Besonderheit der SchafbergBahn ist, dass sie durch zwei Bundesländer führt. Die Talstation in St. Wolfgang liegt in Oberösterreich, die Strecke auf den knapp 1.800 Meter hohen Gipfel liegt großteils auf Salzburger Gebiet. Die Bahn aus dem 19. Jahrhundert hat für das Land Salzburg und Oberösterreich eine enorme touristische Bedeutung. Weiterlesen

Waldeisenbahn ganz groß!

Die Waldeisenbahn wurde 1895 als Industriebahn eingerichtet. Heute gelangt man mit der 600-mm-Schmalspurbahn auf einer 7 km langen Strecke von  der Kur- und Parkstadt Bad Muskau nach Weißwasser. Von dort geht es weiter nach Kromlau. Endstation ist der Aussichtsturm „Schwerer Berg“ in der Nähe von Weißwasser. Der Neubau ersetzt die 2,5 Kilometer lange Strecke der sogenannten Tonbahn, die dem Tagebau Nochten zum Opfer gefallen war. Weiterlesen