Ornellaia 2016 – “La Tensione”

Anlässlich der 11. Auflage des Projekts Ornellaia Vendemmia d’Artista interpretiert die amerikanische Künstlerin Shirin Neshat den Charakter des Ornellaia 2016 – „La Tensione“. Mit ihrer revolutionären und poetischen Bildsprache verwandelt die Fotografin, Filmemacherin und Videokünstlerin die Worte des berühmten persischen Dichters Omar Khayyam aus dem 11. Jahrhundert in ein eindrucksvolles Abbild der Dynamik und Stärke dieses Jahrgangs.

Axel Heinz, Gutsdirektor von Ornellaia: „2016 brachte erneut einen erfolgreichen Jahrgang hervor, der alle Vorzüge des Klimas von Bolgheri hervorhebt“

Die Künstlerin hat nicht nur ein besonderes, ganz persönliches Meisterwerk für das Weingut geschaffen, sondern auch eine limitierte Serie mit 111 großformatigen Flaschen künstlerisch gestaltet und ein Sonderetikett entworfen, das auf je einer Flasche Ornellaia in jeder Kiste à 6 x 750 ml Flaschen zu finden sein wird.

Brunello 2013 Jahrgang mit Mehrwert

Niemand hätte im Juli 2013 darauf gewettet, dass sich im Laufe von drei Monaten das, was nach einem sehr komplexen Jahrgang aussah, zum Erlesenen entwickeln und Merkmale von Eleganz, Ausgewogenheit und Fülle zeigen könnte. In Montalcino war auch noch während der Sommermonate viel Regen gefallen und hatte Besorgnis geweckt. Aber dann wurde es schön. Im Weinberg wurde streng selektiert und im September konnte unter einer fast sommerlichen Sonne die Lese beginnen. Und so kamen Trauben mit reifen Tanninen, einer schönen Säure und einem ebenso ausgewogenen Zuckergehalt in die Keller von Tenute Silvio Nardi. Wie es die Appellation vorschreibt, startete dann die lange Reifezeit mit einem Ausbau in Tonneaux aus französischer Eiche (Zweitbelegung) für eine Dauer von 12 Monaten, es folgten 18 Monate in großen Fässern aus slawonischer Eiche und abschließend 12 Monate auf der Flasche. Weiterlesen

Gallùle Chianti Classico 2015

Der Namensträger Gagliole repräsentiert den Traditionswein des Guts. Die Trauben für den Jahrgang 2015 stammen von einem prestigeträchtigen Weinberg in der Conca d’Oro in Panzano und stärken seine territoriale Identität. In seinem Blend spielt der Sangiovese die Hauptrolle, begleitet von nur einem Hauch Cabernet Sauvignon. Gagliole 2015 beeindruckt mit einem dichten, engmaschigen und süßen Tanningeflecht. Mit dem Gallùle Chianti Classico wurde ein neuer Wein aus der Taufe gehoben. Sein Name nimmt die ursprüngliche Bezeichnung für Gagliole wieder auf und würdigt die alten Terrassierungen, welche die Villa in Castellina in Chianti umgeben. Weiterlesen

2017 keineswegs ein kleiner italienischer Jahrgang!

Für Italien ist 2017 kein Jahrhundertjahrgang, aber ein Aufatmen geht durch die Reihen der Winzer, die von Nord nach Süd nach dem Abstich oder bei fast abgeschlossener Gärung doch endlich eine positive Bilanz ziehen können. Mitte August sahen die Winzer noch schwarz. Während einer nur sonderbar zu nennenden Wachstumsphase war alles und noch mehr passiert, vom Spätfrost bis zu heftigen Hagelschauern, dann Dürre und eine stark verfrühte Reifung der Trauben. Piemont. Aus dem Herzen der Langhe berichtet Alessandro Bonelli, der Önologe von Damilano: „Glücklicherweise haben wir im Betrieb nicht die fast ganz Italien betreffenden Probleme gehabt. Der Winter war mild, aber nicht besonders trocken und es hat nur leichten Rauhreif auf einigen Rebreihen in niedriggelegenen Zonen gegeben. Weiterlesen

Jahrgang 2017 ist im neuen Weinkeller

Ein Winzer weiß, dass jeder Jahrgang anders ist. 2017 macht da keine Ausnahme, im Gegenteil! Charakteristisch für 2017 waren ein mildes Frühjahr mit geringen Niederschlägen, so dass Knospenbildung und Blüte verfrüht einsetzten. Glücklicherweise waren die Rebflächen von LUCE in Montalcino im April nicht von der Frostwelle betroffen, unter der Frankreich, Spanien und fast ganz Italien litten. Der Sommer war sehr heiß und trocken mit am Tag und in der Nacht weit nach oben schnellenden Höchstwerten, die den Reifevorsprung noch verstärkten. Da die Böden der LUCE-Weinberge sog. Galestroböden (Schiefergestein) sind, konnte die Feuchtigkeit lange im Boden gehalten werden. Während eines so heißen Sommers können die Trauben nur durch eine sorgfältige Bewirtschaftung des Blattwerks geschützt werden, um eine übermässige Erhitzung zu vermeiden. Wiederholte Bearbeitungen der Böden haben so weit als möglich ein Verdampfen des kostbaren Wassers in den Weinbergen verhindert.  Weiterlesen

Die Lese hat begonnen

Auf ORNELLAIA im Bolgheri-Gebiet ging Trockenheit bisher immer einher mit großen Jahrgängen wie 1998, 2006, 2011 und 2012, da die Alluvialböden tiefgründig genug sind, um ausreichend Wasser zu speichern und die Reben bis zur Weinlese qualitativ perfekt zu versorgen. „Diese Woche haben wir mit der Ernte von Sauvignon Blanc und Viognier begonnen. Nachdem auch unsere Gegend von einer Hitzewelle betroffen war, hat es nun abgekühlt. Weiterlesen