Nun wieder Essen auf der Schiene

 Also, dann guten Hunger!

Ab Mitte Juli eröffnen die Bordrestaurants wieder. Auch dort will die DB die Mehrwertsteuersenkung im Rahmen des Corona-Konjunkturpakets der Bundesregierung an unsere Kunden weitergeben. Kunden erhalten 2,5 Prozent Rabatt auf die gesamte Rechnung. In den Intercity-2-Zügen mit mobilem Speisen- und Getränkeverkauf gibt es einen Rabatt von 10 Cent pro Artikel. 

Veröffentlicht unter Eisenbahn | Schreib einen Kommentar

Französisches an der Spree

Das Restaurant ist täglich von 12:00 bis 14:30 Uhr und von 17:00 bis 22:00 Uhr geöffnet. Reservierungen telefonisch +49 (0) 30 2859 9046 oder per E-Mail an reservierung@ganymed-brasserie.de.

Die Ganymed Brasserie ist ein charmantes Restaurant direkt an der Spree, am Berliner Schiffbauerdamm. Wahre Berühmtheit hatte die Ganymed Brasserie in der Hauptstadt durch das Tatar erlangt, das frisch am Tisch zubereitet wird. Die Einrichtung ist betont einfach: Eine lange Polsterbank in Kombination mit Caféhausmöbeln prägen das Flair in dem großzügigen Raum mit der imposanten Stuckdecke, während der hintere Raum durch karierte Tischdecken und dunkles Holz mit dem Charakter eines gemütlichen Landgasthauses überzeugt. So traditionell die Ganymed Brasserie wirkt, so geschichtsträchtig ist ihr Sitz in dem Gründerzeitgebäude. Als Brasserie erlebte die Ganymed Brasserie auch ein gesellschaftliches Comeback und ist seither wieder Treffpunkt für Prominente aus Politik, Gesellschaft und Kultur, aber auch für Berliner und Touristen, die Wert legen auf feine Qualität bei Speis und Trank.

Veröffentlicht unter Food, News, Savoir vivre | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Aus für Werneckhof by Geisel

Das Zwei-Sterne-Restaurant „Werneckhof by Geisel“ macht zu.

Keine leichte Entscheidung für die Eigentümer der Geisel Privathotels. „Abstandsregelungen und andere Hygieneauflagen lassen es in einem so kleinen Restaurant nicht zu, den gewohnten exzellenten Service für unsere Gäste zu gewährleisten“, so Michael Geisel und ergänzt: „Da es leider für uns alle nicht absehbar ist, wann eine für uns gewohnte Normalität wieder zurückkehren wird, haben wir uns schweren Herzens dazu entscheiden müssen, den Betrieb im Werneckhof mit sofortiger Wirkung endgültig zu schließen.“

Veröffentlicht unter Food, News, Savoir vivre | Schreib einen Kommentar

Luxusuhren aus Österreich

Thomas Hiden der Mann hinter dem Design.

Starke Farbkombinationen, markantes Design der Uhrgehäuse sowie die Verwendung von Materialien wie Bronze, Stahl und Carbon und eine innovative Bearbeitung der Oberflächen, das macht die VIRIBUS-UNITIS-Heritage-Kollektion aus. Für einen besonderen Look sorgt dabei das Zifferblattes in 3D-Optik, das durch eine Sandwich-Bauweise hervorgerufen wird. Limitiert auf 200 Stück, bei einzelnen Kollektionen sogar nur 25 bzw. 50 Stück. Verwendet werden für die Produktion der mechanischen Uhren ausschließlich doppelt-entspiegeltes Saphierglas, auch im Gehäuse-Boden. Das Uhrwerk stammt vom Schweizer Premium-Hersteller Sellita.

Veröffentlicht unter News, Zeitmesser | Schreib einen Kommentar

Côte d’Azur am Potsdamer Platz in Berlin

Irma La Douce öffnet täglich ab 18:00 Uhr. Reservierungen per E-Mail an irma@irmaladouce.de.

In dem Restaurant in der Potsdamer Straße, wo ganzjährig die moderne französische Genusswelt gefeiert wird, gibt es von Sonntag bis Dienstag nun ein besonderes Special: die Küche Südfrankreichs in Berlin. Die Idee, eine Genussreise in den Süden anzubieten und dafür die Karte temporär zu verändern, war für Jonathan Kartenberg naheliegend: „Solange wir in die Ferien wollen und nicht können, holen wir die Côte d’Azur einfach ins Irma La Douce“, erklärt Kartenberg, der auch das eins44 in Neukölln betreibt. Mit Champagner und Rosé aus großen Flaschen steuert Sommelier Sascha Hammer erfrischendes St. Tropez-Feeling bei, während das Küchenteam um Michael Schulz kulinarisch das Beste aus der entspannten Mittelmeerküche präsentiert.

Veröffentlicht unter Food, News, Savoir vivre | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Austria Bier ist nicht nur zum Trinken da

Rund 25 innovative österreichische Klein-, Gasthaus- und Privatbrauereien mit ihren vorzüglichen handwerklich produzierten Bieren werden porträtiert.

Bier als beliebter Begleiter zum Essen ist keine neue Erfindung, kein neuer Trend, sondern hat eine lange Tradition. Es ist ein scheinbar simples Getränk, mit wenigen Zutaten, aber auch mit einem unverkennbaren Geschmack und enormer Vielfalt. Bier eines der regionalsten Produkte, die es gibt. Bier ist ausgesprochen vielfältig im Geschmack und eignet sich deshalb hervorragend zum Kochen. Je nach Zubereitungsart – gekocht, gedünstet, gebraten oder gegrillt – entwickeln Fisch und Fleisch unterschiedliche Aromen. Bier verleiht vielen Gerichten das gewisse Etwas. Ob Suppe, Soße oder Nachtisch, mit Bier kannst du viele Gerichte aufs nächste Level heben, ohne Bier schmecken diese Rezepte nur halb so gut. Im Prinzip sind der Fantasie der Köche keine Grenzen gesetzt. Eine wahre Fundgruben in puncto Rezepte ist das Österreichische Bierkochbuch von Taliman Sluga. Er hat der Biervielfalt in Österreich abseits der Massenproduktion nachgespürt und bringt uns in einem umfassenden Überblick Österreichs Craft-Beer-Welt näher. Der Band ist mit einem Rezeptteil, in dem 60 Mal mit und zu Bier gekocht wird, versehen. (ISBN: 9783702509736)

Veröffentlicht unter Food, News, Savoir vivre, Wein & Co. | Schreib einen Kommentar