3 Hauben für die Genießerstube im Alpenhof Hintertux

Au§enansicht des ****Superior Hotel Alpenhof Hintertux

Mit großer Spannung hat man ihn erwartet, den neuen Restaurantführer Gault Millau 2022. Auch in diesem Jahr hat es die Genießerstube im Alpenhof in Hintertux hineingeschafft – mit einer grandiosen Steigerung auf 15 Punkte und herausragenden 3 Hauben haben Maximilian Stock und sein Küchenteam die Kritiker mit regionalen Gaumenfreuden, einzigartigen Kreationen und präzisierten Gerichten für sich gewonnen. Küchenchef Maximilian Stock zur exzellenten Kritik der Genießerstube: „Ein grandioses Ergebnis und eine großartige Bestätigung für mein Team und mich.“

Veröffentlicht unter Medien, News, Savoir vivre | Schreib einen Kommentar

Silvestermenü von Daniel Achilles

Zum diesjährigen Fest tischt Küchenchef Daniel Achilles mit seinem Team ein wahres Aromenfeuerwerk auf. Das Best-of-Neukölln lässt die Highlights des letzten Jahres Revue passieren und serviert Lieblingsspeisen der Gäste. Die Gastgeberin des Jahres 2021 der Berliner Meisterköche – Katharina Bambach – sorgt zusammen mit Sommelière Anna Truong für das entspannte Ambiente und die passenden Getränke in den Gläsern. Für eins44 gilt auch an diesem Abend die 2G-Regel. Das Menü ist im Voraus zu zahlen. Reservierungen unter info@eins44.com oder +49 (0) 30 62 98 12 12.

Veröffentlicht unter News, Savoir vivre | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Zur Jahreswende ins theNOname

Zum Jahresende trumpft das Restaurant theNOname mit einem 7-Gänge-Menü auf, das es in dieser Form nur am Silvester-Abend geben wird – Überraschungen inklusive. Unter dem Motto „Love, Laughter & Kinky Fun“ finden hier Menschen beim Mixed Seating am Hochtisch oder am Secret Table zusammen, die das Jahresende mit einer grandiosen Genuss-Reise und neuen Freundschaften feiern möchten. Wer lieber mit seinen Liebsten unter sich bleibt, bucht ein intimes Private Seating. Das kulinarische Gesamterlebnis kostet 269,- Euro pro Person und kann hier reserviert werden: https://shop.the-noname.de/produkt/kategorie/events. Im Restaurant gilt die 2G Regel.

Veröffentlicht unter News, Savoir vivre | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Seidig & elegant – Masseto 2018

Nach Jahren der Verfeinerung – kommt der Masseto 2018 auf den Markt, als Repräsentant einer raffinierten Eleganz mit tiefgründiger olfaktorischer Intensität, die in die seidige Textur dieses Weines einfließt. Der Masseto 2018 ist ein Wein, der Terroir und Jahrgang perfekt widerspiegelt. Er überrascht mit nicht enden wollender, betörender salziger Note. Eine Symphonie aromatischer Noten, gefärbt von Anklängen an Beerenfrüchte, eingebunden in eine raffinierte Textur. Ab dem Jahrgang 2017 wird der Masseto vom Zweitwein Massetino begleitet.

Veröffentlicht unter News, Wein & Co. | Schreib einen Kommentar

1848/49, da war doch was!


Historischer Gasthof „Krone“, Schauplatz der Revolution von 1848. Der Wirt  soll seine Hinrichtung wegen revolutionärer Umtriebe durch die Worte „Ich duld es nicht, dass ich erschossen werde“ verhindert haben. 

Die Revolution von 1848/1849 war eine bedeutende revolutionäre Erhebung, die ihre Wurzeln im Bürgertum hatte. Doch die Revolution stand auf der Kippe. Marx hat in dieser Phase nicht die Arbeiter unterstützt, sondern entschieden für das liberale Bürgertum Partei ergriffen. In der Ermächtigung der Bourgeoisie wie in England und Frankreich sehen sie die einzig zeitgemäße Chance für eine moderne Entwicklung der deutschen Teilstaaten. Um später auf dieser Basis eine soziale Revolution zu schaffen. (Vgl. dazu: Karl Marx, Friedrich Engels: Werke, Artikel, Entwürfe Oktober 1848 bis Februar 1849. Bearbeitet von Jürgen Herres und François Melis. De Gruyter, Berlin 2020). Die Niederwerfung des Badischen Aufstands allerdings markierte zugleich das Ende der revolutionären bürgerlichen Freiheitsbestrebungen für lange Zeit und den Beginn der preußischen Hegemonie in ganz Deutschland.  Es erscholl damals der Ruf nach Teilnahme, nach Grundrechten und nach Freiheit. Es wehte der Wind eines Wandels. Die deutsche Revolution von 1848 brachte nicht die Geburt eines bürgerlich deutschen Staates, sondern die preußisch-militärische feudalistische Vormacht. 

Veröffentlicht unter News | Schreib einen Kommentar

Ayurvedische Lebensphilosophie und Küche im Schwarzwald

Zu einer ayurvedischen Kur gehört auch eine spezielle Ernährung, im Hotel Vier Jahreszeiten am Schluchsee ist Koch Fernando dafür verantwortlich. Die Ayurveda-Abteilung befindet sich im sechsten Stock des Hotels. Fernandos Küchenreich dagegen in der Zentralküche des Hauses, hier bereitet er die Speisen für die Kurgäste zu, die deren Körper wärmen und den Stoffwechsel anregen sollen. Seine Geheimnisse sind nicht nur die frischen Zutaten, sondern vor allem die zahlreichen Gewürze und deren Mischungen, die er im wesentlichen immer selbst produziert und direkt aus Indien und Sri Lanka bezieht. Ein ganzheitliches Heilsystem für Körper, Geist und Seele sei das wichtigste Qualitätskriterium für eine ayurvedische Anwendung, dafür steht Fernando mit seiner Küche, der sein Wissen auch in Koch-Workshops gern weitergibt.

Veröffentlicht unter Food, News, Savoir vivre | Schreib einen Kommentar