Askania Award 2020 – Sonderpreis für Günther Fischer

Große ASKANIA AWARD-Verleihung am 18. Februar im Berliner Wintergarten Varieté.

Heute werden Persönlichkeiten wie Ralph Herforth (bester Schauspieler; Laudator Fahri Yardim), Gudrun Landgrebe (beste Schauspielerin), Jannis Niewöhner (Shooting Star) und Thomas Thieme (Lebenswerk; Laudator: Volker Schlöndorff) im Rahmen des Events für ihre herausragenden (schauspielerischen) Leistungen ausgezeichnet und dürfen sich jeweils eine hochwertige ASKANIA-Uhr aussuchen. Mit dem Sonderpreis der musikalischen Extraklasse wird in diesem Jahr Günther Fischer ausgezeichnet werden, für welchen der erfolgreiche Schauspieler Armin Mueller-Stahl die Laudation halten wird.

Veröffentlicht unter News, Zeitmesser | Schreib einen Kommentar

In der Stadt der Bücher

Ab dem 27. April 2020 zeigt sie „Joseph Heller und die Kunst des Sammelns“ mit echten sowie von Kopisten verfasste rare Werke Albrecht Dürers

Über die Jahrhunderte hinweg hatten viele Literaten ein besonderes Verhältnis zu Bamberg. Bambergs Bedeutung als Stadt der Bücher geht auf Kaiser Heinrich II. zurück. Dank kaiserlicher Stiftungen besaß die 1015 gegründete Benediktinerabtei auf dem Michelsberg eine reiche Büchersammlung und das Skriptorium des Klosters erlebte nach der Reform durch Bischof Otto den Heiligen (gest. 1139) eine richtungsweisende Blütezeit. Daher verwundert es kaum, dass Ende des 14. Jahrhunderts der gebürtige Bamberger Albrecht Pfister als der erste deutsche Buchdrucker gilt, der außerhalb von Mainz, also der Geburtsstätte Gutenbergs, tätig war. Viele Bamberger Meisterwerke sind heute noch erhalten und im Besitz der Staatsbibliothek Bamberg. Die UNESCO hat drei dieser bedeutenden mittelalterlichen Handschriften durch die Aufnahme in das „Memory of the World“-Programm ausgezeichnet hat: die „Bamberger Apokalypse“ und den „Kommentar zum Hohelied“ sowie das „Lorscher Arzneibuch“. Diese einzigartigen Schriften sind für jedermann in vollständiger digitaler Reproduktion online zugänglich.

Veröffentlicht unter Medien, News | Schreib einen Kommentar

In den Schuhen der Geschichte

Neben den kulturellen Aspekten gibt die Ausstellung auch einen Einblick in die gesellschaftliche Bedeutung von Schuhen als Kennzeichen für bestimmte Gruppen, Vereine, Tätigkeiten oder politische Positionen.

Vom 29. März bis zum 5. Juli 2020 ist im Fränkischen Weinland die Sonderausstellung „Schuh-Stories“ zu sehen. Das Knauf-Museum Iphofen zeigt rund 80 Exponate, die Geschichten aus unterschiedlichen Zeiten der Schuhkultur erzählen. Die ausgestellten Schuhe wurden teilweise von Weltstars wie Pelé und Marilyn Monroe getragen. Auch die Mokassins, die Karl May auf seiner Amerikareise 1908 erworben hatte, sind darunter, ebenso die Verlobungsschuhe von Sophie Friederike von Bayern. Zu den ausgefallenen Objekten zählen der größte Schuh, den ein Mensch je getragen hat, und Schuhe mit außergewöhnlichem Design, die mit dem Wiener „Crazy Shoe Award“ ausgezeichnet wurden. Außerdem wartet im Ausstellungsraum ein Laufsteg und die Besucher können selbst in verschiedene Schuhe schlüpfen – darunter zum Beispiel Stiefel im Stil von Lady Gaga. Die Ausstellung widmet sich außerdem Schuhen aus verschiedenen Kulturen wie römischen Sandalen oder japanischen Holzsandalen.

Veröffentlicht unter News | Schreib einen Kommentar

Königlich-bayerisches Forsthaus – „my mountain Hideaway“

Das Haus trägt den den Beinamen „my mountain Hideaway“.

Der Blick geht über weite Wiesen direkt auf die beeindruckenden Kulisse des Wettersteingebirges. Von Terrasse und Sauna, aus dem Restaurant – und aus den Zimmern sowieso. Die Weite, die Natur und Ruhe, kombiniert mit köstlichen Genuss-Momenten und wohltuenden Wellness-Anwendungen – Entspannung und Erholung sind hier vom ersten Moment an spürbar: DAS GRASECK. Ein ehemaliges königlich-bayerisches Forsthaus, das zu einem behaglichen Boutique-Hotel verwandelt wurde. Auf einem wahren Sonnenbalkon unweit von Garmisch-Partenkirchen inmitten der oberbayerischen Alpenwelt liegt das familiengeführte Boutique-Hotel mit dem integrierten medizinischen Präventionszentrum GAP PREVENT.

Veröffentlicht unter Food, News, Savoir vivre | Schreib einen Kommentar

Initiative Hamburger Schulcaterer

Die Initiative Hamburger Schulcaterefordert eine sofortige Erhöhung des Essenpreises um mindestens 0,50 € pro Mahlzeit in Hamburger Grundschulen und 1,00 € an weiterführenden Schulen. Die Mehrkosten sollen aus dem Hamburger Haushalt getragen werden. Gute Schulverpflegung ist mehr als nur eine warme Mahlzeit, ein belegtes Brötchen, ein Snack in der Pause, denn die Essensversorgung ist ein wesentlicher Bestandteil des Ganztages und bedarf besonderer Beachtung. 

Veröffentlicht unter News | Schreib einen Kommentar

Neues kulinarisches Konzept

Chefkoch Martin Bednarik setzt auf innovatives Fine-Dining und zaubert Kreationen mit optischem und geschmacklichem Wow-Effekt auf die Teller.

Nach fast einjähriger Renovierung und der Wiedereröffnung startet man im Hotel Goldener Hirsch, in Salzburg in diesem Jahr auch mit einem erneuerten Kulinarik-Konzept. Das 5-Sterne-Superior-Haus in der Getreidegasse setzt in allen Winkeln des Hauses darauf, die 600 Jahre alte Geschichte des historischen Hotelgebäudes mit dem Luxus von heute zu vereinen – so auch in der großen High-End-Küche und dem zwei Hauben gekrönten Restaurant Goldener Hirsch, sowie in der neu gestalteten Bar mit Glasdach. Eine Reihe von Veranstaltungen und Workshops rundet das neue kulinarische Konzept ab. So werden täglich spezielle hausgemachte Eissorten serviert und regelmäßig finden Mixology-Kurse und Weinproben statt. Hobbyköche nimmt Chefkoch Martin Bednarik bei regelmäßigen Kochkursen unter seine Fittiche.

Veröffentlicht unter Food, News, Savoir vivre | Schreib einen Kommentar