Wüste satt!

Das Resort Six Senses Shaharut liegt im Arava-Tal im Süden der Negev-Wüste in Israel will nun ab August sein Gäste empfangen. 60 Suiten und Villen, die sich über die weite Wüstenlandschaft verteilen, sollen den Gästen zusammen mit dem einzigartigen Spa einen perfekten Ort der Entspannung bieten. Die Küchen des Resorts sind von der Eat With Six Senses-Philosophie für köstliche und nahrhafte Menüs inspiriert, sodass Gäste ihre Teller ganz ohne Einschränkungen und schlechtes Gewissen füllen können, ganz gleich ob im Hauptrestaurant Midian, in der Mezze- und Tapasbar Edom View, in der Jamillah Lounge oder beim Grill am Pool. Man kann auch einen privaten Koch für ein Essen in der eigenen Villa buchen oder ein Wüstenpicknick im Beduinenstil von Küchenchef Amir Kalfon mit Weinen der Region genießen.

Veröffentlicht unter News | Schreib einen Kommentar

JRE-Europakongress 2022 in Berlin

Die deutsche Jeunes Restaurateurs Deutschland – Sektion wird im September 2022 den Europakongress in Berlin ausrichten. Beim – in gewöhnlichen Zeiten – alle zwei Jahre stattfindenden Europakongress treffen sich Köch*innen aller JRE-Sektionen, um den Blick über den nationalen Tellerrand zu wagen. Eigentlich war der Kongress schon für dieses Jahr geplant, wurde aber aufgrund der Pandemie verschoben. Jüngst traf man sich zur Sommertagung im Hotel Hirsch bei Michael Oettinger in Fellbach. Thema war unter anderem das 30-jährige Jubiläum der JRE.

Veröffentlicht unter News | Schreib einen Kommentar

Sylt: Johannes King geht und Jan-Philipp Berner kommt

Johannes King, seit der Eröffnung im Jahr 2000 Patron und Gastgeber im Söl’ring Hof auf Sylt, übergibt das Zepter, zum 1. Januar 2022, an  2-Sterne-Koch Jan-Philipp-Berner. Johannes King bleibt dem Haus und der Insel erhalten. Er konzentriert sich weiterhin auf seinen Genuss-Shop in Keitum.

Veröffentlicht unter News | Schreib einen Kommentar

Magnum-Edition vom Ätna

Passopisciaro, das Weingut dem die önologische Renaissance am Ätna zu verdanken ist, feiert in diesem Jahr zwei Jahrzehnte seit der ersten Lese und tut dies mit einer speziellen Magnum-Edition des Nerello Mascalese. Zum Passopisciaro gehören aktuell 26 Hektar Weinberge am Nordhang des Ätna, bepflanzt mit Nerello Mascalese (häufig wurzelechte Reben mit einem Alter von 80 bis 120 Jahren), aber auch Petit Verdot, Cesanese di Affile und Chardonnay. Neben Passorosso, Passobianco und die Contrada-Weine, gehört zum Sortiment auch der hochkarätigen Cuvée Franchetti aus Petit Verdot und Cesanese d’Affile. Andrea Franchetti ist auch Eigentümer der Tenuta di Trinoro in Sarteano (Val D’Orcia) in der Toskana, bekannt für ihren legendären gleichnamigen Wein aus Bordeaux-Rebsorten.

Veröffentlicht unter News, Wein & Co. | Schreib einen Kommentar

Buchpreis für Helga Schütz

Die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. vergab in diesem Jahr ihren renommierten Preis, Corona bedingt, gleichzeitig für 2020 und 2021 auf der Buga21 in Erfurt. Der Preis der Jury für 2021 geht an Helga Schütz und ihren Titel: „Von Gartenzimmern und Zaubergärten“, erschienen im Berliner Aufbau Verlag. Die ehemalige Defa-Drehbuchautorin erzählt mit der Souveränität einer Naturliebhaberin, die seit ihrer Jugend weiß, dass ein Garten nicht von Natur aus hübsch und anmutig, sondern stets auch anstrengend und fordernd ist, in diesem Buch in poetischen Kolumnen über das Gärtnern.

ISBN 978-3-351-03475-7

Veröffentlicht unter News | Schreib einen Kommentar

Mit Genuss durch die Berge

Foto:Thomas Devard – Massif des Vosges

Die Bauerngasthöfe, „Fermes Auberges“ im Vogesen-Massiv sind genau der rechte Ort, um das Leben der Landwirte und die hervorragende regionale Gastronomie kennen zu lernen. Rund um die Höfe erstrecken sich Wanderwege zwischen drei bis 8 Kilometern, um die reizvolle Natur mit den Bergweiden zu durchstreifen. Die kleinen Wanderungen über Hochweiden, durch Buchenwälder oder zu malerischen Bergseen dauern eine bis viereinhalb Stunden. Das Wanderniveau leicht bis mittel eignet sich auch für Familien mit Kindern. Ob beim traditionellen „Siesskas“, hausgemachten „Knepfle“ oder einem deftigen „Melkeressen“, gastronomische Entdeckungen an den Tischen der „Fermes-Auberges“ sind ebenfalls stets ein Erlebnis.
Wanderungen auf Outdooractive

Veröffentlicht unter Food, News, Savoir vivre | Schreib einen Kommentar