Norbert Niederkofler Gastkoch im Restaurant Ikarus

Norbert Niederkofler als Gastkoch im Januar 2019 im Restaurant Ikarus, Hangar-7; ©Helge Kirchberger Photography / Red Bull Hangar-7 

Sein Talent für kulinarische Kreationen aus regionalen Qualitätsprodukten erbte er von seinem Vater. Von London nach Zürich, von Mailand nach München bis hin nach New York führte ihn seine Leidenschaft für das Kochen. Koryphäen wie Jörg Müller, Eckart Witzigmann und Nadia Santini zählten dabei zu seinen Mentoren. Nachdem er weite Teile der Welt bereist hatte, kehrte er in seine Heimat Südtirol zurück, wo er erst im Castel Colz arbeitete. Als Norbert Niederkofler vor über zwanzig Jahren Chef des St. Hubertus in St. Kassian in Abtei wurde, war dieses für seine internationale Klientel bekannt, die auf der Suche nach hochwertigster Haute Cuisine ist. Dem Koch erschien es sogleich absurd, seinen Gästen internationale Gerichte aufzutischen, die sie in ihrer Heimat ebenfalls geboten bekommen. Umso nahe liegender war es für ihn, authentische Südtiroler Küche mit regionalen Zutaten anzubieten. Eine nachhaltige Küche, die auf dem Prinzip des tiefgreifenden In jedem seiner Gerichte versucht er die Region, die traditionelle Landwirtschaft, die naturreine Qualität der Produkte auszudrücken und präsentiert diese mit Sorgfalt und Leichtigkeit. Sein Ziel ist es, ein komplexes Sinneserlebnis basierend auf der Natur zu kreieren – ganz nach Motto „Cook the mountain“.

www.hangar-7.com

„Best of Niederlande“ im November 2018 im Restaurant Ikarus, Hangar-7

©Helge Kirchberger Photography / Red Bull Hangar-7

4 Köche, 9 Michelin-Sterne: Ein niederländisches Quartett verspricht im Restaurant Ikarus im November 2018 Kulinarik auf höchstem Niveau. Dabei sind: Richard van Oostenbrugge, 212, Jannis Brevet, Inter Scaldes, Michel van der Kroft, ‚t Nonnetje und Jacob Jan Boerma, De Leest. Weiterlesen

David Kinch als Gastkoch im Oktober 2018 im Restaurant Ikarus, Hangar-7

©Helge-Kirchberger-Photography-Red-Bull-Hangar-7

Im Monatsrhythmus gastieren die besten Köche der Welt im „Restaurant Ikarus“ im Hangar-7 am Salzburg Airport und präsentieren in enger Zusammenarbeit mit „Restaurant Ikarus“- Patron Eckart Witzigmann & Executive Chef Martin Klein ihre besten Kreationen. Weiterlesen

Sven Wassmer als Gastkoch im Juli 2018 im Restaurant Ikarus, Hangar-7

©Helge Kirchberger Photography Red Bull Hangar-7

Bei ihm geht vieles zusammen, was auf den ersten Blick nicht passt. Jung und erfahren, zugänglich und diszipliniert, Vals und die große Welt. Wassmer schafft einzigartige Geschmackserlebnisse jenseits des Mainstreams. Immer inspiriert von der Natur. Sven Wassmer – Perfektionist, Purist und Naturkind. Abseits seiner Küche trifft man ihn schon mal im Wald beim Wildkräuter oder Pilze sammeln. Oder auf 2000 Metern Höhe bei seinen Kühen. Es ist diese tiefe Verbundenheit mit der Natur, die seine Kreationen so authentisch machen. Und ihn so sympathisch. Denn obwohl er wie ein Schweizer Uhrwerk tickt, lässt er doch Raum für Neues, ist durch und durch Weltbürger und streckt seine Fühler auch mal nach fernen Ländern aus. Wo es ihn auch mal zum Night Market in Vietnam zieht, um nach speziellen Ingredienzen von kleinen Familienbetrieben zu suchen. Stets im Fokus bleibt der Respekt vor den Produkten, der enge Kontakt zu seinen Lieferanten und der Anspruch, alte Erinnerungen wiederzubeleben und neue zu schaffen. Berühmte Namen säumen seinen Lebenslauf. Weiterlesen

Jari Vesivalo *Gastkoch im Juni 2018

Sein Talent für Ausgewogenheit und dezente Raffinesse ist bekannt. Seine Küche beschreibt er selbst als simpel und natürlich. Denn „je weniger man auf dem Teller hat, desto sorgsamer muss es zubereitet werden“. Seine große Leidenschaft für die finnische Natur und ihre einzigartige Schönheit spiegelt sich kunstvoll in jedem seiner kleinen Meisterwerke. Jedes Gericht ist ein Teil eines Puzzles, in dem alle Teile perfekt zusammenpassen. Sich selbst sieht er als Kreativchef des mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurants Olo, wo er die letzten Jahre die Geschicke in der Küche leitete. Seit seinen ersten Schritten in der Gastronomie im Jahr 1989 führten ihn Stationen seines Karriereweges als Sous-Chef ins Chez Dominique und andere renommierte Restaurants in ganz Finnland. Im Februar 2017 wurde sein Engagement im Olo erneut mit einem Michelin-Stern gekrönt.  Weiterlesen

King im Hangar-7

Ursprünglich wollte Johannes King Glasbläser werden. Zum Glück hat das damals nicht geklappt. So trat er eine Ausbildung zum Koch an, entdeckte seine Leidenschaft für feinen, ehrlichen Geschmack und teilt diese heute mit seinen Gästen im Söl’ring Hof auf Sylt. Johannes King – sein Name steht für unverfälschten Geschmack. Um das zu erreichen nimmt er die Natur und die Regionalität mit ins Boot. Und so ist es kaum verwunderlich, wenn seine Lieblingszutaten aus der Nordsee, dem Watt und aus dem eigenen Garten stammen. Heimische Bauern und Händler seines Vertrauens, dass sind Partner, die ihm eine erstklassige Qualität ermöglichen.  Im Schwarzwald geboren, wuchs er mit neun Geschwistern auf einem Bauernhof in Heiligenbronn auf. Mit 15 Jahren begann seine Karriere als Koch im Ringhotel Johanniterbad in Rottweil. Weiterlesen