Johann Lafer trifft Chef Wai

Johann Lafer und Wai Look Chow, Nun wurde die Liste der gemeinsamen Projekte erweitert: The Library, das Spitzenrestaurant im The Ritz-Carlton, Kuala Lumpur, kam hinzu!

„Two Friends – One Cuisine“ ist international gefeiert und mit vielen Auszeichnungen bedacht. Darunter der „Special Award of the Jury” (Deutschland und Malaysia) und “Best Cookbook of the Year” (Deutschland) – verliehen bei den “Gourmand World Cookbook Awards”. Diese Auszeichnungen gelten als die Oscars der Kochbücher. Das Kochbuch zeigt auf jeder Seite eindrucksvoll die Liebe der beiden Kochlegenden zur Küche und zum Leben. Sie verdeutlicht die so unterschiedlichen Charaktere der beiden und präsentiert ihre „Signature Kreationen“, also die Gerichte, für die sie besonders berühmt und beliebt sind. Entstanden ist alles während ihrer vielen kulinarischen Abenteuer in Malaysia und Deutschland. Persönliche Rezepte und ein Kurzfilm runden die kulinarische Reise mit den Beiden und ihrem Werk ab.

CHEFDAYS zurück nach Berlin

Die Devise ist „Wissen wird mehr, wenn man es teilt“.

Heute zählen die CHEFDAYS zu den weltweit größten und spannendsten Kongressen für Köche und Gastronomen. Aus diesem Grund lautet das Motto der CHEFDAYS Germany 2019 „DRASTIC CHANGE“. In der Arena Berlin sind über 100 Top-Chefs, Restaurateurs und Vordenker aus vier Kontinenten live auf drei Bühnen zu erleben.

(30. September bis 1. Oktober 2019)

Six Senses goes Bhutan

Six Senses möchte, dass die Gäste mit unvergleichlichen Erfahrungen nach Hause zu fahren. Wieder ein Stück zu sich selbst gefunden und sich mit der Natur verbunden haben.

Six Senses feiert die lang ersehnte Eröffnung seines Six Senses Bhutan. Drei der insgesamt fünf Lodges stehen nun bereit: Thimphu, Punakha and Paro. Die zwei Lodges in Gangtey and Bumthang eröffnen voraussichtlich im Herbst diesen Jahres. Jede für sich ein Schmuckstück mit eigenem Stil und Charakter – sorgfältig der jeweiligen Region mit ihrer so typischen Kultur und Natur angepasst. Spektakulär sind die Blicke auf die eindrucksvolle Landschaft. Alles ist so konzipiert, dass Gäste eine Reise zu all ihren Sinnen antreten. Und in jeder Lodge ein ganz eigenes unvergessliches Abenteuer erleben.

Willkommen im farbenprächtigen Königreich Bhutan.

Ceviche in Berlin

Serván versucht verschiedene Geschmacksrichtungen auf einem Teller zu vereinen, als Ergebnis gibt es die Explosion des Geschmacks.

Küchenchef Enrique Serván, in Lima, Peru, geboren und aufgewachsen, ist seit 1989 in Berlin  und betreibt das Restaurant Serrano: Pfalzburger Str. 83, 10719 Berlin. Anlässlich der ITB präsentierte er auf dem Messestand von Peru Kulinarisches aus seiner Heimat, u.a. „Ceviche de Halibut“. Ein Kaltes mariniertes weißes Heilbuttfilet mit Limettensaft, Zwiebeln und Rocoto (peruanische Chili), Koriander, Süßkartoffeln und gekochten Riesenmais. Das peruanische Nationalgericht Ceviche ist roher Fisch, der in Limettensaft mariniert und gegart wird. In Peru wird Ceviche mit Süßkartoffeln, geröstetem Mais oder Yuca serviert.

Serrano: Öffnungszeiten: Dienstags bis Samstag von 17:00 bis 23:00 Uhr.

Gründonnerstag wird WeltMaultaschenTag

Der Gründonnerstag soll künftig WeltMaultaschenTag sein. Erstmals am 18. April 2019.

Seit Jahrhunderten wiederholt sich im Schwabenland in der Woche vor Ostern ein weltweit einzigartiges, genussvolles, verbindendes Täuschungsmanöver. „Sündiges“ Fleisch, eigentlich verboten in der Karwoche, wird vor den strengen Augen des Herrn in den schwäbischen Maultaschen versteckt – und lässig genossen. Deshalb werden sie auch liebevoll „Herrgottsbscheißerle“ genannt. An keinem anderen Tag im Jahr werden so viele Herrgottsbscheißerle frisch hergestellt und verzehrt wie am Gründonnerstag. In traditionsverbundenen Haushalten wird geschnippelt, gerollt und gekocht. Aus diesem Grund startet nun der schwäbische Maultaschen-Blogger Volker Klenk eine Initiative, die alle Schwaben emotional und kulinarisch zusammenbringen soll.

Gastronomen, Metzger, Caterer und Handel haben die Möglichkeit, das WeltMaultaschenTag-Aktionslogo herunter zu laden und kostenlos für ihre eigenen Aktionen und Promotions in der Karwoche einzusetzen.

h