Oaxen Krog & Slip von Magnus Ek

Magnus Ek, Magnus Ek, der in der schwedischen und internationalen Gastroszene wahrlich kein Unbekannter ist: Bis September 2011 war er für  sein  Gourmetrestaurant „Oaxen“ außerhalb von Södertälje bekannt. 1994 eröffnete er es auf der abgelegenen Insel Oaxen gemeinsam mit seiner Lebenspartnerin Agneta Green als das das Restaurant Oaxen Krog, welches innerhalb weniger Jahre zu einem der renommiertesten und am höchsten dekorierten Gourmetrestaurants Schwedens avancierte. Nun hat er ein neues Domizil 2012 in der Hauptstadt Stockholm eröffnet: „Oaxen Krog & Slip“ . Das neue Restaurantgebäude liegt im inzwischen beschaulichen Werftgebiet der Insel Djurgarden, direkt am Ufer, an der Brücke zur kleinen königlichen Insel Beckholmen. Nun gibt es ein tags Bistro, das Slip und wieder ein Gourmetrestaurant,das Oaxen,  sowie das Schiffshotel „Prinz von Oranien.“ Für Liebhaber gibt es auch hausgemachte Produkte von Magnus.

Grilled lamb with roasted carrot chutney & garlic902Smoked herring from Norröna with browned butter, herbs & warm potato salad with chopped eggDie Einrichtung :  viel helles Holz, 900Oaxen Krog & Sliphttp://oaxenskafferi.se/Productsschlichte Stühle, keine Tischdecken, Designerlampen im Industrial-Look, als Raumteiler ein Geschirr-Regal aus Metall, passend zu Küchenphilosophie von Magnus Ek: anthroposophisches Ganzheitlichkeitsdenken, Regionalität und Nachhaltigkeit. Das bedeutet für ihn, Produkte die in der Nähe wachsen und Teamgeist. Zu Tisch gab es im Slip für M.P. das Lamm und  davor gebratenen Hering. Es schmeckte alles harmonisch und war ganz köstlich. Fazit: Ek ist der Star der Neuen Nordischen Küche und gehört zu den 50 Besten der Welt. Er ist einer der einflussreichsten Chefs und Vorbild für die junge Köchegeneration weltweit.

Beckholsvägen 26

Djurgarden – Stockholm

Telefon 08-551 531 05

info@oaxen.com

www.oaxen.com

 

Dieser Beitrag wurde unter News, Savoir vivre abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.