DR SVT 175 in Chemnitz

Dieser SVT rollte 1985 als Jugendklub über die Schienen. Im Rahmen des Zentralen Jugendobjekts Elektrifizierung von Eisenbahnstrecken in der DDR wirkte e er als Jugendklub „Ernst Thälmann“ auf den verschiedenen Baustellen. Nach der Wende entkam er nur knapp der Verschrottung. Der Retter hieß damals „IN-BAU GmbH Stuttgart/Chemnitz“, der ihn später als Dauerleihgabe dem Sächsischen Eisenbahnmuseum übergab. Nunmehr hat der Zug seinen neuen Heimatstandort im Sächsischen Eisenbahnmuseum Chemnitz gefunden und bereichert so die Fahrzeugsammlung der DDR-Dieseltriebfahrzeuggeschichte.

Dieser Beitrag wurde unter Eisenbahn, News abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.