Festwoche in Aarhus

Eines der größten Kulturfestivals Nordeuropas steht in diesem Jahr unter dem Motto „Bridging“: Zehn Tage lang lädt Aarhus vom 31. August bis 9. September zum Brückenbauen auf der „Aarhus Festuge“ (deutsch: Festwoche). In diesem Jahr umfasst das Festprogramm rund eintausend Veranstaltungen an Dutzenden Spielorten überall in der Domstadt. Das hochkarätige Programm bietet Kulturtouristen eine spannende Mischung aus Musik und Kunst, Theater und Streetperformances mit Urban Art, Tanz, Gastronomie und vielem mehr. Die Festwoche von Aarhus findet seit 1965 alljährlich im Spätsommer statt. Zu den Highlights gehören in diesem Jahr beispielsweise Events zum Gedenken an den 2016 verstorbenen Künstler Tony Conrad, eine Neuentdeckung von Aarhus’ Kirchenräumen mit Musikkonzerten und Lyrikbegleitung und ein Night Cabaret mit internationalen Comedians, Zauberern und weiteren Künstlern. Weiterlesen

Berliner Meisterköche 2018 nominiert

In diesem Jahr wird Berlin Partner zum 22. Mal die Berliner Meisterköche auszeichnen. Jetzt haben die Mitglieder der unabhängigen Berliner Meisterköche-Jury die Nominierten in den Kategorien „Berliner Meisterkoch 2018“, „Aufsteiger des Jahres 2018“, „Berliner Gastgeber 2018“, „Berliner Szenerestaurant 2018“ und – zum ersten Mal – „Berliner Kiezmeister 2018“ bekannt gegeben. Das Ergebnis der Wahl der „Berliner Meisterköche 2018“ wird am 30. August bei einer Pressekonferenz in Mampes Neue Heimat bekannt gegeben. Die Ehrung erfolgt am 13. Oktober im Rahmen eines festlichen Gala-Diners im Vollgutlager Berlin. Weiterlesen

Sterneleuchten über Dänemark

Der in Kopenhagen vorgestellte Guide Michelin 2018 für Nordeuropa zeichnet 25 dänische Restaurants mit dem begehrten Stern aus – seinen Titel als bestes Restaurant des Landes verteidigt das Geranium mit drei Sternen. Erstmals gingen insgesamt 30 Michelin-Sterne an dänische Restaurants – so viele wie nie zuvor. Damit unterstreicht Dänemark fast fünfzehn Jahre nach der „Erfindung“ der Neuen Nordischen Küche seinen Ruf als eines der innovativsten Ziele für Gourmets weltweit. Bei der von Kennern und Fans mit Spannung erwarteten Verleihung der begehrten Michelin-Sterne gestern im Rathaus von Kopenhagen verliehen die Experten des französischen Gourmetführers insgesamt 30 Sterne an 25 dänische Restaurants. Hinzu kommt ein Michelin-gekröntes Restaurant auf den Færøer-Inseln. Seinen Titel als bestes Restaurant im Königreich und damit seine drei Sterne im neuen „ Michelin Guide Nordic Countries 2018“ verteidigte erneut das Geranium von Starkoch Rasmus Kofoed in Kopenhagen. Nicht nur nach Michelin-Definition ist das Geranium damit ohne Frage „eine Reise wert“. Weiterlesen

12. Kulinarisches Kino mit „Life Is Delicate“

Unter dem Motto „Life Is Delicate“ zeigt das zwölfte Kulinarische Kino vom 18. bis 23. Februar 2018 neun Dokumentarfilme und einen Spielfilm, welche die Beziehungen zwischen Essen, Kultur und Politik thematisieren. Köstliches Berlinale Street Food gibt es wieder an vertrauter Stelle und an allen Festivaltagen in der Joseph-von-Eichendorff-Gasse/Ecke Alte Potsdamer Straße in Zusammenarbeit mit dem BITE CLUB und Slow Food. Nach dem Film servieren die Spitzenköch*innen Thomas Bühner, Sonja Frühsammer, Michael Kempf, Flynn McGarry sowie The Duc Ngo im Gropius Mirror Restaurant ein vom Film inspiriertes Menü.

Weiterlesen

Sandy Fischer ist Operations Manager der stark wachsenden tristar Hotelgruppe

Ab sofort verstärkt Sandy Fischer (30) die Abteilung „Operations & Openings“ des schnell wachsenden Hotelbetreibers tristar GmbH in Berlin. Sie ist als Operations Manager neue Kollegin von Tanja Koch, Director Operations & Openings, die diese Abteilung bereits seit September 2016 erfolgreich leitet. Sandy Fischer freut sich sehr auf ihre neuen Aufgaben bei der tristar GmbH, nicht nur wegen der geballten Frauenpower innerhalb der Hotelgruppe.  Weiterlesen

Neuerscheinung: “Die Weltköche zu Gast im Ikarus”

Ikarus Kochbuch vol. 4

Dieses Jahr war der Vergleich zwischen den Köchen besonders spannend: Zwei deutsche Drei-Sterne-Köche, Christian Bau und Thomas Bühner, hatten beide denselben Mentor und doch könnte der Unterschied zwischen ihren Kreationen kaum größer sein. Christophe Muller, der Botschafter von Paul Bocuse, präsentierte französische Hochküche in ihrer reinsten Form, Daniel Boulud seine kosmopolitische New Yorker Variante. Søren Selin gilt in Kopenhagen als französisch inspirierter Koch, sein Kollege Nicolai Nørregard kocht hingegen nur, was auf seiner Heimatinsel Bornholm wächst. Außerdem waren unter den Gastköchen Superstars aus Mexiko, London und Lissabon – und zum ersten Mal ein Küchenchef aus Neu-Delhi. Neben den 60 besten Rezepten des Jahres erfährt der ambitionierte Hobbykoch aus diesem Band auch die Tricks der kulinarischen Elite und kommt dank den persönlichen Erzählungen von Martin Klein dem Wesen dieser Küchengenies ungewöhnlich nahe. Weiterlesen