Pariser Leichtigkeit wieder stärker in der Brasserie Desbrosses

Martin Lissons, Küchenchef des The Ritz-Carlton, Berlin Man geht immer gern hin, in die Brasserie Desbrosses und nun erst recht wieder, denn Martin Lisson, Küchenchef im The Ritz-Carlton, Berlin, machte kulinarischen Frühjahrsputz in seiner Brasserie. Und holte die gute französiche Brasserieküche zurück nach Berlin. Klassische französische Gerichte werden neu belebt – wie z.B. mit dem Coq au vin mit Brioche und Rosmarinkartoffeln – und Lisson ebenso wie Restaurantleiter Matthias Förster verpflichten sich noch mehr als bisher dem authentischen Brasserie-Charakter im großzügig-stimmungsvollen Salon-Flair – stammt doch das originale Interieur des Restaurants aus dem Jahre 1875 und zierte einst eine Brasserie im Südburgund, bevor es liebevoll restauriert am Potsdamer Platz zu neuem Leben erweckt wurde. Brasserie Desbrosses_Coq_au_vin„Damit unser Angebot immer aktuell ist, schauen wir regelmäßig nach Frankreich – und darauf, welche typischen Gewohnheiten und Entwicklungen wir von dort für unser Publikum in Berlin anpassen und ausbauen können“, sagt Lisson. Und so kehrt er von einer Reise nach Paris mit neuen Ideen und Angeboten für die Mittags- und Abendkarte zurück. Sein Resümee: Kulinarische Rituale und sinnlich arrangierte Erlebnisse bei Tisch stehen bei Brasserie-Besuchern diesseits und jenseits des Rheins hoch im Kurs. Daher entführt das Desbrosses jetzt jeden Dienstag in die Welt des „Steak Frites“ (von 11.30 bis 12 Uhr inklusive einem Soft-Getränk und Kaffee oder Espresso zu EUR 16,-).

902 Donnerstags wird eine echte französiche Meeres-Delikatesse aufgetischt: Miesmuscheln in einer leichten Weißwein-Sauce (immer zwischen 16 Uhr und 23 Uhr, inklusive einem Glas Wein für EUR 17,50). Ebenfalls typische Klassiker wie gratinierte Zwiebelsuppe (EUR 11,-), Bouillabaisse (EUR 16,-) oder Burgunder-Schnecken in Kräuterbutter (EUR 16,-) kommen regulär auf die Karte. Mit einer raffinierten Spanferkel-Roulade (EUR 27,-), Coq au vin mit Brioche und Rosmarinkartoffeln (EUR 27,-) oder einer Sellerie-Birnen-Suppe (EUR 12,-) 901präsentiert Lisson seinen Gästen eine eigene Interpretation traditioneller französischer Gerichte. Natürlich dürfen auch Austern (6 Stück Fine de Claire für EUR 18,-) nicht auf der Karte fehlen.

www.desbrosses.com

 speisekarte_mittags(1)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.