9. Rinpoche gastiert im Amanjiwo, Java

Das Amanjiwo auf Java wird die Ehre haben, im Frühsommer einen der höchsten Würdenträger der buddhistischen Welt willkommen zu heißen: Vom 1. bis 22. Juni 2013 ist in dem Luxusresort Seine Eminenz der 9. Neyphug Trülku Rinpoche aus Bhutan zu Gast. Rinpoche ist ein tibetanischer Ehrentitel, der für einen herausragenden Repräsentanten der Strömung des Vajrayana-Buddhismus verwendet wird. Übersetzt bedeutet Rinpoche „Kostbarer“, während Trülku für „lebender Buddha“ steht. Der Rinpoche gilt als einer der größten lebenden Lehrer Bhutans und einer der sieben spirituellen Söhne des Großen Terton, Pema Lingpa.

Das Amanjiwo – übersetzt „friedvolle Seele“ Das Amanjiwo – übersetzt „friedvolle Seele“ – ist der ideale Ort für Meditation und kontemplative Momente. In Sichtweite des Fünf-Sterne-Resorts erhebt sich das buddhistische Monument Borobudur, einer der heiligsten Orte Indonesiens und UNESCO-Weltkulturerbe. „Wenn man sich in der Nähe dieser Stätte befindet, wird man von den großen Segnungen all der vergangenen Meister, die hier praktiziert haben, geradezu umhüllt“, so der Rinpoche. „Jeder, der diesen heiligen Ort besucht, wird einen großen Fortschritt bei seinem individuellen Streben nach Erleuchtung erlangen.“

www.amanresorts.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.