Jeunes Restaurateurs kochten wieder fleischlos für die Berlinale

Jeunes Restaurateurs kochen auf der 65. Berlinale

Jeunes Restaurateurs: Bernd Werner, Iris Bettinger, Marco Rückl, Martin Scharff, Sebastian Hadrys, Alexander Dressel und Frank Schreiber (v.l.n.r.), kochten auf der 65. Berlinale.

Bereits zum elften Mal in Folge haben die Jeunes Restaurateurs (JRE) mit Erfolg die kulinarische Eröffnung der Filmfestspiele Berlin ausgerichtet. Und auch in diesem Jahr kamen die köstlichen Kreationen wieder vollkommen fleischlos daher. In den Genuss der Leckereien kamen die 2.400 Besucher des Eröffnungsfilms „Nobody Wants the Night“ mit Juliette Binoche nach der Vorführung.

Auf acht Etagen des Berlinale-Palastes gab es unter dem Motto „Lecker löffeln“  Köstlichkeiten wie hausgemachte Muschelnudeln mit Gewürzkürbis und geräuchertem Brandenburger Büffelmozzerella, „Risotto invernale“ mit galsiertem Wintergemüse und Grünkohlsaft, Eintopf von Steinpilzen, Ravioli, jungen Karotten, Petersilienwurzeln und Zuckererbsen oder Bitterschokolade mit Williamsbirne und Salzkaramell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.