9. Dresdner Dampfloktreffen

8. Dampfloktreffen 2016

Vom 07. bis 09. April 2017 steht unter dem Motto „Personenverkehr im Wandel der Zeit“. Zahlreiche Sonderzüge aus ganz Deutschland und wohl auch wieder aus dem benachbarten Ausland werden im Rahmen von Mehrtagestouren dieses Festival zum Ziel haben. Deren Lokomotiven beleben das traditionsreiche Dampflok-Betriebswerk Dresden-Altstadt und können hautnah erlebt werden. Ausgehend von Dresden werden im Rahmen von halb- bzw. ganztägigen Ausflugsfahrten einige dieser Lokomotiven vor öffentlichen Sonderzügen zu erleben sein. Weiterlesen

Moritz Grossmann kommt mit ATUM

Die Modelllinie ATUM verkörpert in allen Varianten pure Uhrmacherkunst. Jedes Modell setzt einen speziellen und unverwechselbaren Akzent. Zum Jahresbeginn 2017 präsentiert Grossmann die ATUM Email mit einer extravaganten Zifferblatt-Gestaltung. Das zweiteilige Zifferblatt ist weiß emailliert, die Skalierung und Ziffern sind schwarz gedruckt, die römisch XII ist passend zum Armband königsblau gedruckt. Emaillierte Zifferblätter wurden für wertvolle Taschenuhren verwendet und kommen bei Armbanduhren höchst selten zum Einsatz. Kenner schätzen den einzigartigen Oberflächenglanz von Email, der durch keine Lackierung imitiert werden kann. Weiterlesen

Askania – Berlins Uhrenmanufaktur feierte bei „Zeit & Wein“ sich und die Quadriga 2011

Askania blickt auf eine 140 Jahre Firmengeschichte zurück. Anlass genug –  dies würdig zu feiern. Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten war die Präsentation der neuen Jahrgangsuhr Quadriga 2011, die in Anlehnung an die Anzahl der Traditionsjahre auf 140 Stück limitiert wurde. Im Rahmen einer exklusiven Festveranstaltung – mit nächtlichen Blick auf das Brandenburger Tor – wurde von Leonhard R. Müller, Vorstandsvorsitzender der Askania Uhren AG, die Uhr – in Anwesenheit von viel Berliner Prominenz –  vorgestellt.   Weiterlesen

„ASKANIA Film Award“ und „ASKANIA Shooting Star Award“ 2011

Leonhard R. Müller, Vorstandsvorsitzender der Askania AG mit denPreisträgern, Regisseur Sönke Wortmann und Shooting-Star,  Schauspieler David Kross und die Laudatoren Armin Rohde, Gudrun Landgrebe

Das war 2010

Der ASKANIA Award wird am Vorabend der 61. Internationalen Filmfestspiele Berlin, am 08. Februar 2011 im Festsaal der traditionsreichen ASKANIA Uhrenmanufaktur in den Hackeschen Höfen Berlin verliehen. Der Preis geht 2011 an zwei Schauspielerinnen: Natalia Wörner „ASKANIA Film Award“ und Paula Kalenberg „ASKANIA Shooting Star Award“. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre zählen Artur Brauner, Nadja Tiller und Walter Giller, Sönke Wortmann und David Kross. Weiterlesen

BENU von Moritz Grossmann Glashütte

Mit der „Benu“ präsentiert die Uhrenmanufaktur Moritz Grossmann ihre erste Armbanduhr.  Grossmanns erste Uhr der Neuzeit heißt Benu. Dieser Begriff kommt aus der altägyptischen Mythologie: Der göttliche Reiher namens „Benu“ fliegt abends zu seinem Nest und verbrennt dort. Er hinterlässt ein Ei, aus dem am nächsten Morgen wieder ein Benu schlüpft. Der geniale Uhrmacher Moritz Grossmann lebte von 1826 bis 1885 und schuf im sächsischen Glashütte viele Taschenuhren, diverse Chronometer und einige Präzisionspendeluhren, die noch heute auf internationalen Auktionen gesuchte Sammlerstücke sind. Jetzt – 125 Jahre nach dem Tod des großen deutschen Meisters der feinen Uhrmacherei – gibt es wieder Uhren, die seinen Namen tragen. Weiterlesen

Kurfürstliches Jagd- und Lustfest auf Schloss Augustusburg

Erinnerungen an alte Zeiten des Jagd- und Lustschlosses leben auf, wenn Kurfürst Vater August und Kurfürstin Mutter Anna stündlich zur Audienz bitten. Willkommen zu Interessantem, Wissenswertem und Amüsantem rund um die Jagd. Erleben Sie historische Jägergruppen, Fahnenschwinger, Parforcebläser, Tänzer und Musiker. Höhepunkt an beiden Tagen: Kürung des Schützenkönigs beim historischen Vogelschießen. Weiterlesen