Askania Award 2019

Seit 2008 zeichnet die Berliner Uhrenmanufaktur Askania jedes Jahr herausragende Vertreter des deutschen Films aus.

Zur Verleihung der Askania Awards in Berlin 2019 – 05. Februar, kurz vor der Berlinale – kommen wieder prominente Vertreter aus Film, Fernsehen, Wirtschaft und Politik diesmal im Wintergarten Varieté in der Potsdamer Straße zusammen, um die Preisträger 2019 zu küren. Mit der Verleihung des Preises knüpft die man an eine lange Tradition an. Neben Armbanduhren und Bordinstrumenten für Schiff- und Luftfahrt produzierte ASKANIA auch Filmkameras und -projektoren, mit denen Filmklassiker wie „Der blaue Engel“ mit Marlene Dietrich und „Quax, der Bruchpilot“ mit Heinz Rühmann entstanden. Die Preisträger 2019 sind: Gesine Cukrowski, Michael Mendl, Jens Weißflog, Lusie Befort und Fritz Wepper.

Zeit & Wein – Quadriga 2018 – Meisterstück der Extraklasse

Alles hat seine Zeit, alles braucht auch seine Zeit, alles hat seinen Pries! Seit 2006, präsentiert die Askania Ag jedes Jahr ein neues Uhrenmodell der Quadriga-Reihe mit besonderen Funktionen und einer strengen Limitierung, die immer der Jahreszahl des Unternehmens entspricht. Sie ist eine Hommage an das Brandenburger Tor: Deutschlands bekanntesten Wahrzeichen. In diesem Jahr ist dem Schöpferkollektiv unter der Leitung von Leonhard Müller, dem Vorstandsvorsitzenden der ASKANIA AG das Meisterstück der Berliner Uhrenmanufaktur gelungen, die damit auch ein Stück Uhrengeschichte schreibt: die Jahrgangsuhr QUADRIGA 2018 macht eine historische Borduhr zur Armbanduhr. „Wir wollten eine Uhr auf den Markt bringen“, so Leonhard R. Müller, „die sich nicht nur marginal von anderen Uhren unterscheidet.“ – Genauso wie die diesmal präsentierten Weine – Aus der Südsteiermark gab es bestes Weinhandwerk vom Weingut Elsnegg, vertreten durch Wolfgang Elsnegg-Dilsky und aus dem Burgenland von Jörg Bretz. Er präsentierte köstlichen Rotwein aus dem Jahre 2011.

Weiterlesen

Askania – Berlins Uhrenmanufaktur feierte bei „Zeit & Wein“ sich und die Quadriga 2011

Askania blickt auf eine 140 Jahre Firmengeschichte zurück. Anlass genug –  dies würdig zu feiern. Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten war die Präsentation der neuen Jahrgangsuhr Quadriga 2011, die in Anlehnung an die Anzahl der Traditionsjahre auf 140 Stück limitiert wurde. Im Rahmen einer exklusiven Festveranstaltung – mit nächtlichen Blick auf das Brandenburger Tor – wurde von Leonhard R. Müller, Vorstandsvorsitzender der Askania Uhren AG, die Uhr – in Anwesenheit von viel Berliner Prominenz –  vorgestellt.   Weiterlesen

Uhrenmesse „Baselworld“ soll Luxusuhren Schwung geben

LANGE 1

Die sächsischen Traditionsunternehmen wie A. Lange & Söhne klagen über nachlassende Umsatzzahlen. Die konjunkturelle Absatzflaute lässt sich u.a.  auch auf die in den Markt drängende Billig-Konkurrenz aus Asien zurückführen. Denn diese produziert zu Dumpingpreisen, die den Wettbewerb verzerren. In Glashütte, dem Mekka der deutschen Uhrenindustrie, belief sich die Gewerbesteuer der Stadt 2009 auf nur eine Mio. Euro. Noch vor dem Einsetzen der Krise vor drei Jahren konnte sich die sächsische Gemeinde über Steuereinnahmen von rund vier Mio. Euro freuen. Deutsche Uhrenhersteller produzieren im Jahr 26 Mio. Armbanduhren. Damit rangiert die Bundesrepublik weltweit auf Platz drei. Die heute  in Basel beginnende Schweizer Uhrenmesse „Baselworld“  soll nun den Umschwung bringen. Weiterlesen

Askania Uhren für Wortmann & Kross

Die Verleihung des Askania Award 2010wurde wieder  in den Hackeschen Höfen im dortigen Kleinen Festsaal gefeiert. Der Award wurde nun schon zum dritten Mal verliehen, an „zwei besondere Künstler“, wie Leonhard R. Müller, Vorstandsvorsitzender der Askania AG, seine diesjährigen Preisträger, Regisseur Sönke Wortmann und Shooting-Star,  Schauspieler David Kross ankündigte. Als Laudatoren sprachen Armin Rohde und Gudrun Landgrebe. Seit 2006 produziert die Firma Askania wieder Uhren in Berlin – und ist damit die einzige Uhren-Manufaktur in der Hauptstadt. Und seit drei Jahren verleiht das 1871 gegründete Unternehmen an Prominente aus der Filmbranche den Askania Award. Weiterlesen

Askania Feinschmecker-Ralley

301Ein kulinar-optischer Abend der Extraklasse, auf der Basis einer Neuinterpretation eines Askania-Kochbuches der 50er Jahre war es,  zu dem das Maritim Hotel Berlin, in der Stauffenbergstraße und die Berliner Uhrenmanufaktur Askania,  eingeladen hatten. Zwischen den Gängen eines köstlichen Menüs wurden die neueste Uhrenkollektion „auf Tableaus“ serviert. Regionaldirektor Bernhard Dohne, Maritim Hotels Berlin  und Leonhard Müller, Inhaber und GF der Askania AG Berlin, war diese Gourmet-Ralley der besonderen Artzu verdanken. Weiterlesen