Fernando P. Arellano Gastkoch im Februar

©Helge Kirchberger Photography / Red Bull Hangar-7

Fernando P. Arellano ist auf beruflicher Ebene ebenso aufmerksam wie penibel. Seine hoch gesteckten Ziele in der Küche erreichte er nicht nur durch seine Kochausbildung, sondern vor allem durch seine Erfahrung in einigen Michelin-prämierten europäischen Restaurants, wie dem Patrick Guilbaud in Dublin, dem Le Gavroche in London, dem Don Alfonso 1890 in Italien, dem Maison Pic in Frankreich, dem El Racó de Can Fabes und dem Quique Dacosta Restaurante in Spanien. Bereichert um die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten verwirklichte er sich mit nur 27 Jahren seinen Traum eines eigenen Restaurants mit dem Zaranda in Madrid. Das Zaranda eröffnete im September 2005, prägte rasch die kulinarische Szene Madrids und überraschte seine Gäste mit Gerichten, die Arellanos Leidenschaft für Tradition und erstklassige Zutaten bewiesen. Seine Küchenphilosophie beschreibt Arellano als saisonal, regional inspiriert, dynamisch und universell. Fernando P. Arellano ist der Gastkoch im Februar 2019 im Restaurant Ikarus, Hangar-7 in Salzburg.

Dieser Beitrag wurde unter Food, News, Savoir vivre veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.