Luxus auf Schienen erleben

Eine Eisenbahnfahrt mit Luxon by Geisel bringt einen an jeden Ort mit Bahnhof in Europa. Ein Salonwagen bringt einen vergleichsweise umweltfreundlich genau ins Zentrum der Zielstadt: Den Hauptbahnhof.  Das kulinarische Angebot? Je nach Wunsch und Anlass steht ein Privatkoch der Geisel Privathotels zur Verfügung.  Die Technik? 1962 nahm die DB fünf Domecar-Wagen in den Betrieb, die das zentrale Element der TransEuropExpress-Züge Rheingold und Rheinpfeil darstellten. Mit Einführung des InterCity-Systems und Auflösung des TEE-Netzes endete im Jahr 1973 dieser Einsatz. Vier dieser historischen Wagen sind museal erhalten und einer davon wurde von der in München ansässigen Eisenbahn-Gesellschaft RailAdventure zum Luxon umgebaut. Ein Elektrolokomotive 103 222 – der Baureihe 103 (Vorserie: E 03) der Deutschen Bundesbahn – hat den Luxon am Haken.
Buchbar ist der Zug seit dem 1. Mai 2019 per Mail an luxon@g-ph.com. Preise auf Anfrage.

Dieser Beitrag wurde unter Eisenbahn, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.