Unterwegs mit der Transsib

2-er Abteil gute Qualität und der Speisewagen mit seinem kulinarischen Angebot auch. Ankunft in Moskau pünktlich auf die Minute! Der Zug hing am Haken einer E-Lok EP2K-226.

Seit mehr als 100 Jahren verleitet die Transsibirische Eisenbahn, kurz Transsib, mit 9288 km die längste Eisenbahnstrecke der Welt, die Menschen zum Traumreisen.  Unsere Reise begann am heiligsten Orte Sibiriens, den Baikalsee. Wir besichtigten das Cap Choboi, wo uns der See in seiner ganzen Pracht zu Füßen lag, und erlebten an einem der wichtigsten Heiligtümer Asiens, am Schamanenfelsen, den Kult um das „Auge Sibiriens“ hautnah. Bevor wir von dem Baikalsee Abschied nahmen, schauten wir uns auch die Stadt Irkutsk um. Von hier ging es durch fünf Zeitzonen und über 5.000 km zurück nach Moskau über Kasan, Jekatarinburg und Nowosibirsk.

Dieser Beitrag wurde unter Eisenbahn, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.