Streifzüge durch das Fränkische Weinland

c. VDP PeterBender

Ein Besuch in Iphofen im Fränkischen Weinland ist ein Erlebnis für alle Sinne: bei Weinproben direkt beim Winzer, bei einem Besuch der Vinothek, bei Führungen durch Weinberge, Weinkeller und Weingüter oder beim Wandern durch die herrliche Weinlandschaft. Auch die Iphöfer Weinhighlights gehören dazu. Diese finden sich an inspirierenden Plätzen, die einen Ein- und Ausblick in die Weinwelt geben. Zu ihnen zählt der Geschichtsweinberg in der Weinlage Julius-Echter-Berg, in dem die wichtigsten Epochen im fränkischen Weinbau erleb- und begehbar sind. Wer mehr über die Welt des Weins erfahren will, besucht den Aussichtspunkt „terroir f“. Hier veranschaulicht ein Stelengarten, wie viel Wein in anderen Nationen hergestellt wird. Auf dem Aussichtsturm lassen sich außerdem die Entfernungen Frankens zu anderen Weinnationen ablesen. Viel Information bieten auch die Iphöfer Weinlehrpfade. So erläutert der Rebsorten-Lehrpfad entlang der Weinlage Kronsberg fränkische Rebsorten und die klimatischen Verhältnisse, am Geo-Ökologischen Lehrpfad am Schwanberg geht es um Wissenswertes und Sagenhaftes rund um Wein und Natur. Auch Weinkunst findet sich in Iphofen: in Form von zehn übergroßen, künstlerisch gestalteten Bocksbeuteln am Stadtsee. Verbunden werden die Weinhighlights durch die rund sechs Kilometer langen Weinentdeckerrunde – samt Abstecher zur Panoramaschaukel auf dem Schwanberg.

Dieser Beitrag wurde unter Wein & Co. abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.