Typischen Raue Küche im Berliner Szeneclub Asphalt

Das neue Restaurant im Berliner Szeneclub Asphalt trägt nicht umsonst den Namen Tim Raues: Die Speisekarte zeigt die unverwechselbare Handschrift des Sternekochs, inspiriert durch fernöstliche Aromen und asiatische Leichtigkeit. Beef Tataki mit Jalapeño Relish und Gurke, Ikarimi Lax mit Karotte und Ingwer oder Tofu Cheesecake kombiniert mit Green Tea Baiser und Yuzu gehören zu den köstlichen Kreationen aus der typischen Raue Küche. Als modernes aber authentisches Restaurantkonzept schafft es die Verbindung von gelöster und entspannter Atmosphäre des Asphalt-Clubs mit gutem, kreativem Essen.

Bekömmlich sind nicht nur die Speisen, sondern auch die Preise: Hauptgänge ab 16 Euro, Starter ab 9 Euro und kulinarische Nachspeisen ab 3 Euro werden von Raue-Schüler Alexander Rost, dem Küchenchef des Asphalt, kulinarisch umgesetzt.

ASPHALT

Mohrenstr. 30, Donnerstag bis Samstag ab 20:00 Uhr, Reservierung: +49 174 53 99 509;

 

Dieser Beitrag wurde unter Food, News, Savoir vivre abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.