Neuer Kempinski Chef im Hotel Beijing & Yanqi Island

Albert Rouwendal Geschäftsleiter von Sunrise Kempinski Hotel Beijing & Yanqi Island

Albert Rouwendal ist der neue GM des Sunrise Kempinski Hotel Beijing & Yanqi Island, er blickt auf viele Jahre internationaler Erfahrungen und eine erfolgreiche Laufbahn in der gehobenen Servicebranche und Geschäftsleitung zurück. Er ist nun Chef von 1000 engagierten Mitarbeitern. Der gebürtige Holländer war zuletzt Betriebsleiter und Geschäftsleiter für die Benelux-Staaten von Mövenpick Hotels & Resorts, Amsterdam. Nur 60 km nördlich von Pekings Stadtzentrum entfernt, liegt Sunrise Kempinski Hotel, Beijing & Yanqi Island, Kempinskis größtes Hotelgelände in China, unweit des malerischen Yanqi-Sees und bietet Panoramen des Yan-Bergs und des Mutianyu-Teils der Chinesischen Mauer.Zum Hotel gehören 590 Gästezimmer und Suiten. Das Freizeitangebot umfasst 11 Restaurants und Bars, 2 Kempinski The Spas, einen privaten Yachthafen, die Yanqi Pagode, Sport- und Freizeiträumlichkeiten, 2 Kids Clubs sowie wunderschön gestaltete Gärten. Mit 14.069 m2 Konferenzräumen einschließlich 4 Tanzsäalen und 23 Besprechungsräumen wurde dieses Reiseziel als Veranstaltungsort großer Regierungskonferenzen, internationaler Gipfeltreffen und besucher- und teilnehmerstarker internationaler Geschäftstreffen ausgelegt.

Quelle: ots

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.