Mit dem Zug zu reisen

Foto: Werner Nystrand/Folio/imagebank.sweden.se

Schwedische Zugfahrten zwischen 30 und 90 Minuten: 1. Lidköping–Mariestad über den Berg Kinnekulle: etwa einstündige Zugfahrt von Lidköping nach Mariestad am südöstlichen Ufer des Vänern-Sees entlang. 2. Tenhult–Bankeryd, über Huskvarna und Jönköping: Die etwa halbstündige Zugfahrt in Småland am Südende des Vättern, die zur Hälfte direkt am Ufer entlanggeht, bietet spektakuläre Ausblicke auf Schwedens zweitgrößten See, das Huskvarna-Tal und den fünf Kilometer langen Sandstrand von Jönköping. 3. Halmstad–Göteborg: Die sogenannte Västkustbanan geht, wie der Name schon sagt, entlang der schwedischen Westküste: in 78 Minuten von Göteborg in Richtung Süden, über Varberg nach Halmstad. 4. Borlänge–Mora: Die knapp 90-minütige Zugfahrt von Borlänge nach Mora folgt dem Fluss Österdalälven und schlängelt sich durch die Buchten des Siljan-Sees, wo das Licht in der Dämmerung und im Morgengrauen besonders stimmungsvoll ist. 5. Malmö–Helsingborg: Die 42-minütige Reise von Malmö über Lund und Landskrona bis nach Helsingborg gibt einen Vorgeschmack auf die vielseitige Region Skåne.

Dieser Beitrag wurde unter Eisenbahn, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.