Hotel „Uma Punakha“ in Bhutan kommt zum 1. August 2012

Eingebettet in Reisterrassen und umgeben von blumenübersäten Tälern liegt Uma Punakha welches im August 2012 eröffnet. COMO betreibt bereits ein 5 -Sterne Hotel in Bhutan das „Uma Paro“ im Paro Tal am Fuße des Himalaya. Mit Uma Punakha gibt es ein weiteres luxuriöses Etappenziel für die Erkundung Bhutans. So können Gäste bequem Touren von Paro über die Hauptstadt Thimphu nach Punakha machen. Die Lodge mit ihren 10 Zimmern wird im landestypischen Stil eingerichtet und bietet den idealen Ausgangspunkt für Ausflüge, Trekking Touren und Wanderungen, Mountain-Biking und Luxus Camping Ausflüge in das Punakha Tal. Weiterlesen

Tibet Kolloquium – abgesagt + verschoben auf 23.11.11

Bhutan’s Wild East. Impressions and Results from Recent Fieldwork This illustrated lecture introduces the little-known far eastern zone of the Himalayan kingdom of Bhutan. It reports my recent 7 week (Aug.-Oct. 2011) visit to the far east as part of the first foreign anthropological team to be granted permission for field research there. Weiterlesen

Paro Tsechu – Klosterfest in Paro

Tsechus sind örtliche bzw. regionale bhutanesische Feste des Tibetischen Buddhismus. Je nach Region und Ort finden diese in der Regel zwei Mal im Jahr an dem zehnten Tag eines festgelegten Monats statt: In Paro im Monat März des jeweiligen Jahres. Die mehrere Tage dauernden regionalen Feiertage, Zeremonien und Rituale finden immer in der Nähe eines Heiligtums statt. Im Zentrum steht vor allem Guru Rinpoche (auch unter dem Namen „Padmasambhava“ = „der aus dem Lotos geborene“ bekannt, der große Lehrer des Tibetischen Buddhismus, der den Budhdismus nach Bhutan brachte. Weiterlesen

Höchste Sendeanlage der Weltauf den Mount Everest

Der skandinavische Mobilfunkkonzern TeliaSonera hat den Start von 3G-Services am Dach der Welt bekannt gegeben. Die nepalesische Konzerntochter Ncell hat in 5.200 Metern Seehöhe die höchstgelegene Sendeanlage der Welt in Betrieb genommen. Damit bekommen nicht nur Einheimische besseren Zugang zu modernen Kommunikationsmitteln. Der Sender verspricht Bergsteigern die Möglichkeit, vom Basislager aus nach Hause zu telefonieren oder im Web zu surfen – ganz ohne teures Satellitentelefon. M.P. meint: Was soll das? Keine Achtung mehr vor dem Dach der Welt! Wann gibt es dann die Apps für den Mount Everest? Warum nicht auch einen mobilen Wanderführer nach dem Motto, „Die Himalaya-App hilft, schnell den richtigen Weg zu finden“!? Was wird Reinhold Messner dazu sagen? Den Möglichkeiten des Kommunikationszeitalters setzte er sein Unterwegssein als Fußgänger gegenüber und verzichtete auf Bohrhaken, Sauerstoffmasken und Satellitentelefon und hatte damit der Wildnis ihr unerschöpfliches Erfahrungspotenzial bewahrt. Oder?!

Weiterlesen

AMAN’S FORT & BEACH JOURNEY

Amangalla in Sri Lanka, atemberaubendes Hotel. Auf historischen Spuren wandelt man im Amangalla Resort. Im alten Fort von Galle hat man hier eine Oase der Ruhe geschaffen. Man hat die koloniale Geschichte des Forts architektonisch wunderbar aufgegriffen und in die Innenarchitektur des Hotels stilvoll integriert. Die Zimmer sind schön ausgestattet und geschmackvoll eingerichtet. Der Poolbereich ist üppig  und das Spa-Angebot  göttlich. Das Hotel hat eine interessante Geschichte: Das ehemalige New Oriental Hotel lässt in seinem unverfälschten luxuriösem Charme die ehemalige Kolonialzeit auferstehen und befindet sich innerhalb des Forts in der Altstadt von Galle. Weiterlesen