Uma Paro in Bhutan

„New Year beyond the Clouds“ verspricht das Uma Paro in Bhutan seinen Gästen. Winter bedeutet in Bhutan angenehme T-Shirt-Temperaturen tagsüber, ein strahlend blauer Himmel und einen atemberaubenden Blick auf die schneebedeckten Gipfel des Himalayas. Abends, wenn die Temperaturen bis zum Nullpunkt fallen, schafft das Kaminfeuer in allen Zimmern eine gemütliche Atmosphäre. Die Besucher erleben ein einmaliges Menü von Chefkoch Jillene Slui, einen Wettbewerb im Bogenschießen und traditionell bhutanische Tanz- und Musikaufführungen. Außerdem beinhaltet dieses Special Ausflüge zu den atemberaubenden Sehenswürdigkeiten des Landes. Mit eigenem Guide besuchen die Gäste das Stadtzentrum von Paro, das Haa Tal und die Hauptstadt Thimphu. Das spirituelle Highlight ist die Besichtigung des Mönchsklosters Taktsang Goemba, bekannt unter dem Namen Tiger’s Nest.  Weiterlesen

Ein außergewöhnliches Buch über Bhutan

Sandy & KarmaDas Buch „Dreaming of Prayer Flags, Erzählungen und Bilder aus Bhutan“  ist ein liebevoller Blick auf  das Leben in Bhutan.  M.P. hatte die Gelegenheit, die Autoren Sandy Shum und Karma Singye Dorji,  zur Eröffnung ihrer Ausstellung – zu dem Buch –  im Amankora Paro zu treffen. Von Sandy stammen die Fotos und von Karma sind die Texte.  „Alle guten Dinge in Bhutan beginnen mit dem Essen ,“ so beginnt Karma seinem ersten Essay in dem Buch. Und Sandy schreibt,  „mit meiner impressionistischen Fotografie, habe ich einen Weg gefunden, um die traumhafte,  magische Qualität von Bhutan zu beschreiben.“  Die Einfachheit des Lebens in Bhutan und das Glück  der bhutanischen Menschen ist das Buch das zentrale Thema des Buches.  Sandy Shum, geboren in Kalifornien, lebt seit mehr als zwei Jahrzehnten in Asien. Mit einem Oldtimer – einer Polaroid SX-70 Kamera und den kaum noch erhältlichen Time-Zero Filmen, hat sie ihre impressionistische Fotografie getaltet, in dem sie die Oberfläche der Fotos bearbeitet und damit verändert hat. Weiterlesen

Hallo! Wieder on Air! Gruß aus Paro

Bhutan  4

Auch kleine Mönchen haben mal Pause

Endlich Internet! Sind in Paro. Morgen ist großes Klosterfest. Waren ganz im Osten des Landes: Abenteuer pur! Waren bis auf 3.600 Meter. Die Pässe immer im Nebel. In Dorf gab es wieder Reisschnaps, diesmal gleich aus dem Ofen, noch ganz warm und 45 Umdrehungen und das auf fast nüchternen  Magen, da war gleich mal „Jahrmarkt im Himmel“  und M.P. ganz lustig. Weiterlesen

Amankora im Land des Donnerdrachens

amankora2Die renommierte Aman Hotelkette, weltweit bekannt für seine exklusiven, luxuriösen Hotels und Resorts, hat in fünf Tälern in Bhutan die einzigartigen Amankora Lodges eröffnet. „Aman“ ist in Sanskrit das Wort für „Frieden“ und „kora“ bedeutet „Pilgerrundreise“ in Dzongkha, der Sprache des Königreiches Bhutan. In den westlichen und den zentralen Tälern von Bhutan liegt das Amankora, das seinen Namen aus „aman“, Sanskrit für „Frieden“, und „kora“, aus dem Dzongkha für „wiederkehrende Pilgerreise“, ableitet. M.P. macht sich bald dahin auf den Weg! Weiterlesen