Luxemburg gastronomischer Melting-Pot

Starköchin Léa Linster

Das Zusammenleben von rund 170 Nationen in Luxemburg-Stadt spiegelt sich in der Vielfalt des gastronomischen Angebots. Im gemütlichen Bistro, im Feinkostladen, im Tea-Room oder in einem Michelin-Restaurant – Luxemburg bietet jedem Gaumen sein Häppchen. Trotzdem gibt es ein paar unumgängliche Adressen in der Stadt, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Die Starköchin Léa Linster verführt die Besucher in ihrer Boutique in der Rue de l’Eau mit feinen Madeleines.

Beim Hoflieferanten, Pâtisserie Oberweis in der Grand Rue, ist nur schon die Auslage eine Augenweide. Nathalie Bonn vom Chocolate House Luxembourg lockt hingegen mit ihren Schokoladenkreationen auf den Marché-aux-Herbes und ein paar Schritte weiter mit der neuen Boutique Marguerite’s, wo es die Leckereien ohne Gluten und Laktose gibt. Fürs Herzhafte gibt es Restaurants in jeder Stilrichtung. Das Beet ist die Adresse für Vegetarier und Veganer, während das Restaurant Bazaar mit abwechslungsreicher Karte stilbewusste, junge Leute anspricht. Hochklassig verwöhnt wird der Gaumen bei Mosconi im Grund oder im Restaurant Cristallerie auf der Place d’Armes. Weitere gute Adressen

Dieser Beitrag wurde unter Food, Medien, News, Savoir vivre abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.